5 Schlüssel Nährstoffe für die gesunde Ernährung für Senioren
Gesundheit

5 Schlüssel Nährstoffe für die gesunde Ernährung für Senioren

Während einige Senioren über die Maut, die die Jahre auf sie haben, beklagen, behaupten andere begeistert Sie fühlen sich noch gesünder und lebendiger als je in ihren Vierzigern. Eine Möglichkeit, Ihre älteren Jahre in Ihre goldenen Jahre zu verwandeln, besteht darin, sicherzustellen, dass Sie weiterhin die einzigartigen und sich verändernden Ernährungsbedürfnisse erfüllen, die sich mit zunehmendem Alter entwickeln. Neben der Sicherstellung, dass Ihre Ernährung auf minimal verarbeiteten, natürlichen und gesunden Lebensmitteln basiert, sind hier fünf wichtige Nährstoffe, die Menschen im Alter von 55 oder älter sicherstellen müssen, dass sie jeden Tag bekommen, um den Weg zu einer blühenden, gesunden, glücklich und aktiver Lebensstil.

5 Schlüsselnährstoffe für die gesunde Ernährung von Senioren

1. Vitamin B12 - Vital für Senior Nutrition

Vitamin B12 ist notwendig für gesunde rote Blutkörperchen, ein gesundes Immunsystem und ein gesundes Nervensystem. Wenn wir älter werden, wird es für unseren Körper leider schwieriger, B12 aus der Nahrung aufzunehmen, und dies kann das Risiko für Herzkrankheiten erhöhen und zu einem Zustand führen, der als B12-Mangelanämie bezeichnet wird. Einige der häufigsten Symptome der B12-Anämie sind Müdigkeit, Konzentrationsstörungen, Kribbeln in den Fingern und Zehen, Nervosität und blasse Haut. Wenn Sie diese Symptome bemerken, lassen Sie Ihren B12-Spiegel von Ihrem Arzt überprüfen, denn wenn B12-Anämie nicht behandelt wird, kann sie Demenzsymptome nachahmen und irreversible Nervenschäden verursachen. Zu den besten gesunden Nahrungsquellen für B12 gehören Fisch, Rindfleisch, Milchprodukte, Schweinefleisch und Innereien wie Leber und Nieren.

2. Calciumreiche gesunde Lebensmittel

Kalzium spielt im Körper eine Vielzahl von Rollen, von denen die bekannteste und wohl wichtigste die Erhaltung gesunder Knochen ist. Wenn Sie nicht genug Kalzium zu sich nehmen, wird Ihr Körper es aus Ihren Knochen herauslösen, was zu brüchigen Knochen führt. Wenn wir älter werden, neigen wir dazu, weniger kalziumreiche Lebensmittel zu konsumieren und unsere Chancen auf Osteoporose und Knochenbrüche zu erhöhen. Um Ihr Risiko zu reduzieren, sollten Sie reichlich kalziumreiche Lebensmittel wie Milchprodukte, dunkles Blattgemüse, Mandeln, Tofu und mit Kalzium angereicherten Orangensaft zu sich nehmen.

3. Die Rolle von Magnesium in der Ernährung von Senioren

Obwohl Magnesium nicht so viel Aufmerksamkeit bekommt, brauchen Ihre Knochen genauso viel Magnesium wie sie Kalzium benötigen, um stark und gesund zu bleiben. Eigentlich benötigt jedes Organ in Ihrem Körper Magnesium und dieses wichtige Mineral hilft, das Risiko für Bluthochdruck, Typ-2-Diabetes, Depressionen, Asthma, Fibromyalgie, Karies, Lärmbedingter Schwerhörigkeit, Restless-Leg-Syndrom, Herzrhythmusstörungen und Herzerkrankungen zu reduzieren Fehler. Magnesium fördert auch ein gesundes Nervensystem und wenn Sie es vor dem Schlafengehen einnehmen, kann es Ihnen helfen, einen guten Schlaf zu bekommen. Einige große gesunde Nahrungsquellen von Magnesium gehören Tofu, grünes Blattgemüse, Bohnen und Linsen, Nüsse und Samen, Fisch, Vollkornprodukte, Avocado, Bananen, getrocknete Feigen, fettarme Milchprodukte und dunkle (wenig Zucker) Schokolade.

4. Vitamin D - The Sunshine Nutrient

Vitamin D wirkt neben Calcium und Magnesium, um eine gesunde Knochendichte zu erhalten und Osteoporose vorzubeugen. Vitamin D hilft auch, das Immunsystem zu stärken und gegen zahlreiche chronische Krankheiten wie Krebs, rheumatoide Arthritis, Diabetes, Multiple Sklerose und Autoimmunkrankheiten zu schützen. Wenn Sie nicht mindestens 15 Minuten pro Tag in der Sonne verbringen, besteht eine gute Chance, dass Ihnen dieser wichtige Nährstoff fehlt. Zusätzlich zur Sonnenzeit (wenn möglich) können Sie auch Ihren Vitamin-D-Spiegel erhöhen, indem Sie Lachs, Thunfisch und Eier essen sowie Nahrungsmittel, die mit Vitamin D angereichert sind. Schauen Sie auf dem Etikett von Milch, Joghurt, Müsli und Saft Produkte und wählen Sie diejenigen, die Vitamin D hinzugefügt haben.

5. Omega-3-Fettsäuren versorgen Senioren mit Ernährung für Herz und Gehirn

Zu ​​guter Letzt, auf der Liste der Ernährung für Senioren, stehen Omega-3-Fettsäuren. Omega-3-Fettsäuren helfen, das Risiko für Herzkrankheiten zu senken, indem sie den Blutdruck und die Triglyceridspiegel senken und den Herd für gesunde HDL-Cholesterinwerte anheben. Omega-3-Fettsäuren tragen auch dazu bei, das Risiko für plötzlichen Tod durch abnormale Herzrhythmen zu reduzieren, die mit rheumatoider Arthritis verbundenen Schmerzen zu senken, eine gesunde Knochendichte zu erhalten und das Krebsrisiko zu senken. Es ist nicht nur gut für deinen Körper; Omega-3-Fettsäuren helfen, eine gesunde Gehirnfunktion zu unterstützen und können dabei helfen, Depressionen, kognitiven Verfall und Alzheimer zu verhindern. Einige große gesunde Nahrungsquellen von Omega-3-Fettsäuren gehören Kaltwasser-Fisch (Lachs, Makrele, Heilbutt, Sardinen, Thunfisch und Hering); Sowie Soja, Leinsamen, Walnüsse und Kürbiskerne sowie die daraus hergestellten Öle.

Häufige Ausflüge ins Badezimmer? Es könnte dies sein...
Kataraktoperation: Tipps zur schnellen und sicheren Genesung

Lassen Sie Ihren Kommentar