Monat des Alkohol-Bewusstseins: Alkohol- und Gedächtnisverlust, Alkohol-Kardiomyopathie, Nierenschmerzen nach Alkoholkonsum
Organe

Monat des Alkohol-Bewusstseins: Alkohol- und Gedächtnisverlust, Alkohol-Kardiomyopathie, Nierenschmerzen nach Alkoholkonsum

Alkoholismus ist ein immer wachsendes Problem, mit dem sich Gesellschaften auf der ganzen Welt konfrontiert sehen. Etwa 86 Prozent der über 18-jährigen Amerikaner gaben an, zu einem bestimmten Zeitpunkt ihres Lebens zu trinken.

Der Monat des Alkoholbewusstseins, der jedes Jahr im April stattfindet, zielt darauf ab, Bewusstsein über seine Ursachen, Behandlung und Genesung zu schaffen. In diesem Jahr lautet das Thema "Verhaltensweisen ändern: Es ist kein Übergangsritus."

Wir von Bel Marra Health haben eine Auswahl von Artikeln zusammengestellt, um die Sache zu unterstützen und Ihnen, unseren Lesern, zu helfen, sich selbst zu helfen Ihre Liebsten.

Wie lange bleibt Alkohol in Ihrem System?

Wenn Sie sich jemals gefragt haben, wie lange Alkohol in Ihrem System verbleibt, suchen Sie nicht weiter. Die einfache Antwort auf diese Frage ist, hängt jedoch hauptsächlich davon ab, wie viel Sie trinken. Irgendwann wird jeder Alkohol, der nicht metabolisiert wird, im Blut und im Gewebe gehalten. Wenn dies häufig vorkommt, werden die Gewebe des Gehirns und des Körpers im Laufe der Zeit beschädigt.

Sobald Sie etwas trinken, nimmt Ihr Körper Alkohol auf. Weil es das zentrale Nervensystem verlangsamt, sind praktisch alle Ihre Körperfunktionen betroffen. Im Gegensatz zu anderen Nahrungsmitteln und Getränken muss der Körper Alkohol für die Verdauung nicht abbauen.

Sobald Alkohol in den Magen gelangt, wandern etwa 20 Prozent direkt in die kleinen Blutgefäße, die Wasser und Nährstoffe im Körper transportieren. Der verbleibende Alkohol bewegt sich in den Dünndarm, wo er in andere Blutgefäße eindringt und weiter durch den Körper fließt.

Alkohol und Gedächtnisverlust: Wie wirkt sich Alkohol auf die Gehirngesundheit und Gedächtnisverlust aus?

Alkohol und Gedächtnisverlust sind sehr hoch eng miteinander verwandt. Menschen, die regelmäßig übermäßig viel Alkohol konsumieren, sind häufiger als solche, die nur mäßig trinken, um früh einsetzende Demenz und andere kognitive Störungen im Alter zu entwickeln.

Eine Anfang dieses Jahres durchgeführte französische Studie zeigte eine starke Korrelation zwischen Menschen, die regelmäßig mehr als die übliche Menge Alkohol täglich zu sich nehmen (etwa für bis zu fünf Getränke für Männer und drei Getränke für Frauen) und das erhöhte Risiko einer dauerhaften Hirnschädigung. Anhaltender übermäßiger Alkoholkonsum kann auch die natürliche Lebensspanne einer Person um mehr als 20 Jahre abschwächen.

Wie hoch ist die Lebenserwartung eines Menschen mit alkoholischer Kardiomyopathie? Ursachen, Symptome, Diagnose und Behandlung

Die Forschung zeigt, dass Alkohol die am häufigsten konsumierte toxische Substanz ist, aber wenn sie missbraucht wird, kann sie eine Reihe von gesundheitlichen Problemen einschließlich alkoholischer Kardiomyopathie verursachen.

Was ist alkoholische Kardiomyopathie? ? Nun, es ist eine Form von Herzerkrankungen, die aufgrund von langdauerndem Alkoholmissbrauch auftritt. Ärzte wissen seit langem, dass der Missbrauch von Alkohol über einen langen Zeitraum die Herzmuskeln schwächen und verdünnen kann, was die Fähigkeit des Herzens beeinträchtigen kann, Blut zu pumpen. Dieses ineffiziente Pumpen von Blut kann alle Vitalfunktionen Ihres Körpers beeinträchtigen und zu lebensbedrohlichen Herzproblemen führen.

Alkoholische Kardiomyopathie ist bei Männern im Alter zwischen 35 und 50 Jahren häufig; Machen Sie jedoch keinen Fehler, es kann auch Frauen betreffen. Menschen, die an alkoholischer Kardiomyopathie leiden, haben in der Regel eine lange Geschichte von starkem Alkoholkonsum. Wenn es um den Alkoholkonsum geht, sind langfristig fünf bis 15 Jahre definiert. Starkes Trinken von Alkohol ist ein Konsum, der über den empfohlenen Tagesgrenzwerten liegt. Für Männer bedeutet das mehr als vier Getränke pro Tag oder 14 Getränke pro Woche. Für Frauen bedeutet dies mehr als drei Drinks pro Tag oder mehr als sieben Drinks pro Woche.

Nierenerkrankungen und Alkoholkonsum: Ursachen für Nierenschmerzen nach Alkoholkonsum

Es wird oft empfohlen, den Alkoholkonsum zu vermeiden, wenn Sie Nieren haben Krankheit, da es unter anderen Komplikationen zu Nierenschmerzen führen kann. Darüber hinaus kann der Verzehr von mehr als vier alkoholischen Getränken die Nierenerkrankung verschlechtern.

Die CDC schätzt, dass mindestens zwei von drei Amerikanern Alkohol konsumieren, und manche trinken mehr als fünf Drinks gleichzeitig. Fünfundzwanzig Prozent der Trinker haben zugegeben, dass sie im vergangenen Jahr mindestens einmal in einem Fall mehr als fünf Getränke konsumiert haben. Dies wird als Rauschtrinken bezeichnet und ist mit schweren Nierenproblemen verbunden.

Selbst zu oft zu oft zu viel trinken kann die Nieren schädigen. Regelmäßiges starkes Trinken ist mit einem doppelt so hohen Nierenrisiko verbunden. Das Risiko ist bei Personen, die trinken und rauchen, noch größer.

Warum ist es wichtig, Ihren Alkoholkonsum zu kontrollieren

Zu ​​viel Alkohol zu trinken ist oft mit Leberproblemen verbunden, aber wussten Sie, dass Alkohol auch Ihr Gehör schädigen kann ? Ob Sie es glauben oder nicht, Ihr täglicher Cocktail verändert nicht nur Ihre Leber und Ihren Blutdruck, sondern beeinträchtigt auch Ihr Gehirn und Ihre Ohren.

Alkohol beeinflusst das Hören

In erster Linie beeinträchtigt exzessives Trinken das Gehirn durch Schädigung des Gehörs Cortex innerhalb. Der auditorische Kortex ist verantwortlich für die Soundverarbeitung. Es nimmt die Geräusche, die wir hören und übersetzt es, damit wir verstehen können, was wir gerade gehört haben. Selbst wenn die Ohren funktionieren, indem sie die Schallsignale an das Gehirn senden, kann das Gehirn Schwierigkeiten haben, diese Signale zu verarbeiten.

Teilen Sie diese Information

Was verursacht nächtliche Anfälle? Symptome, Diagnose und Behandlung bei nächtlicher Epilepsie
Demenzrisiko bei Personen in der Nähe einer Hauptverkehrsstraße: Studie

Lassen Sie Ihren Kommentar