Asthenie: Ursachen und ihre Behandlung
Gesundheit

Asthenie: Ursachen und ihre Behandlung

Asthenie ist ein Begriff, der von der medizinischen Gemeinschaft verwendet wird, um auf Schwäche zu verweisen. Es ist ein psychopathologischer Zustand, der durch extrem akuten oder chronischen Kraftverlust gekennzeichnet ist. Dieser Zustand kann zu Schlafstörungen, Erschöpfung oder Energiemangel sowie Hyperästhesie führen, die eine extreme Empfindlichkeit der Haut darstellt.

Asthenie kann sich auf einen einzelnen Körperteil oder auf einen bestimmten Körperteil beschränken der Körper als Ganzes.
Diese Bedingung kann dazu führen, dass die betroffenen Personen Aufgaben nicht ausführen oder beenden können. Aktivitäten können ohne Probleme begonnen werden, aber aufgrund einer Verringerung oder eines Verlusts der Gesamtstärke können sie schwierig zu vervollständigen sein. Es ist möglich, dass eine Grunderkrankung oder ein anderer medizinischer Zustand zu einer Verringerung der Muskelkraft führt, wie z. B. Muskeldystrophie.

Schwäche in Asthenie kann als echte Schwäche oder als wahrgenommene Schwäche beschrieben werden:

  • Wahre Schwäche: Auch als neuromuskuläre Schwäche bezeichnet, ist sie durch die eingeschränkte Verwendung eines Muskels aufgrund verminderter Stärke, verursacht durch einen Defekt oder Schaden, gekennzeichnet.
  • Wahrgenommene Schwäche: Auch bekannt als neuromuskuläre Schwäche, charakterisiert durch die Wahrnehmung von Schwäche bei der Ausführung einer Aufgabe, während die Physiologie des Muskels normal ist.

In diesem Artikel:

  • Was sind die Ursachen von Asthenie?
  • Symptome von Asthenie
  • Arten von Asthenie
  • Diagnose von Asthenie
  • Wie Asthenie zu behandeln?

Was sind die Ursachen von Asthenie?

Es gibt viele Gründe, warum Sie übermäßige Mengen an Schwäche erleben können. Die folgenden sind nur einige Beispiele:

  • Angst oder Depression: Diese Bedingungen gelten als Hauptursache für Müdigkeit und sind für die meisten Fälle von Asthenie verantwortlich. Leider werden die meisten Fälle unerkannt und nicht diagnostiziert. Übermäßige Mengen von Angstzuständen oder Depressionen können das Leben einer Person beeinträchtigen und ihren funktionellen Status sowie ihre Lebensqualität beeinträchtigen.
  • Sitzende Lebensweise: Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation leben 60-85 Prozent der Menschen in der Umgebung Globus erhalten nicht die notwendige Menge an körperlicher Aktivität. Dieser Mangel an Bewegung kann die Muskeln im Laufe der Zeit schwächen.
  • Alterung: Mit zunehmendem Alter wird die Fähigkeit unserer Zellen und Gewebe, die Homöostase aufrechtzuerhalten, immer schwieriger. Dies kann dazu führen, dass ältere Menschen weniger aktiv werden, um Energie zu sparen. Wenn eine Person unter Stress steht, treten häufiger Astheniesymptome auf.
  • Infektionen / chronische Krankheiten: Wenn der Körper ständig Ressourcen verbraucht, um eine Infektion abzuwehren, kann dies zu einem verringerten Energielevel führen. Anhaltende Infektionen im Körper wie Tuberkulose oder Hepatitis können aufgrund ihrer schwächenden Wirkung auf die Muskeln zu Asthenie führen. Erkrankungen wie Diabetes und Schlaflosigkeit können auch zu schweren Schwäche führen.
  • Vitaminmangel: Ein Mangel an wichtigen Vitaminen kann zu einer Verringerung der Produktion von roten Blutkörperchen führen, was zu einer verminderten Energie führt.

Symptome von Asthenie

Die Symptome dieser Erkrankung hängen davon ab, ob sie im ganzen Körper lokalisiert oder verallgemeinert wird, aber unabhängig davon weisen sie immer eine Form von Schwäche auf. Eine zugrunde liegende Ursache für die Erkrankung kann auch zusätzliche Symptome aufweisen, die nur für diese bestimmte Grunderkrankung typisch sind.

Die folgenden Symptome sind häufig bei Asthenie:

Nur einen Teil des Körpers betroffen:

  • Langsame oder verzögerte Bewegungen
  • Tremor oder Schüttelstörung
  • Muskelzuckung
  • Muskelkrämpfe

Ganzkörperbeeinflussung:

  • Gefühl der Erschöpfung oder Erschöpfung
  • Fieber
  • Energiemangel
  • Körperliche Beschwerden
  • Fehlen oder Verlust von Muskelkraft
  • Unfähigkeit, Aufgaben zu erledigen
  • Verlust des Gleichgewichts aufgrund von Schwäche

Arten von Asthenie

Es gibt verschiedene Formen und Klassifikationen von Asthenie. Sie sind nach der zugrunde liegenden Ursache klassifiziert und lauten wie folgt:

Nervenasthenisches Syndrom: Eine Form der Neurose, bei der das zentrale Nervensystem stark geschwächt ist. Dies führt dazu, dass der Betroffene schlecht gelaunt, reizbar und möglicherweise sehr aggressiv ist.

Ausgedrücktes asthenisches Syndrom: Auch als organische asthenische Störung bekannt, kann es sich als Folge einer zugrunde liegenden organischen Gehirnerkrankung entwickeln. Veränderte mentale Zustände neigen dazu, diese Patienten mit Spannung zu belassen, da sie in Stresssituationen sehr empfindlich auf Reize reagieren.

Cerebroasthenisches Syndrom: Dies geschieht aufgrund einer Verletzung des Metabolismus von Hirnneuronen als Folge eines bisher unbekannten Infektion oder Kopfverletzung.

Dies manifestiert sich oft als Emotionen, die der Patient nicht kontrollieren kann.

Asthenie mit Grippe: Diese Virusinfektion ist eine häufige Ursache für Muskelschwäche, die Patienten reizbar, unangepasst und mindert Fähigkeit zu arbeiten.

Vegetatives Syndrom: Eine Form von Asthenie, die bei Erwachsenen und Kindern beobachtet werden kann und in Zeiten schwerer Infektionen erkannt werden kann.

Asthenische Depression: Kann mit plötzlicher unkontrollierbarer Stimmung auftreten Schaukeln. Andere Symptome einer Konzentrationsschwäche, Gedächtnisverlust und Ungeduld können ebenfalls beobachtet werden.

Alkoholasthenie: Häufige Präsentation bei Alkoholikern

Diagnose von Asthenie

Die Diagnose von Asthenie kann als Hauptsymptom schwierig sein - Schwäche - ist unspezifisch und kann Ursachen haben. Ihr Arzt wird wahrscheinlich eine ganze Reihe von Tests durchführen, um festzustellen, ob irgendwelche Werte abnormal erscheinen. Diese Tests können einschließen:

  • Bluttests: Kann bei der Diagnose von Vitaminmangel, Entzündungsmarkern und Elektrolytungleichgewichten helfen.
  • Urintests: Kann helfen, Diabetes, Nieren- oder Lebererkrankungen und Schwangerschaft auszuschließen als eine Ursache für extreme Schwächungen.
  • Andere Tests: Je nachdem, was Ihr Arzt vermutet, ist die zugrunde liegende Ursache, sie können spezielle Tests durchführen, um eine genaue Diagnose zu stellen.

Wie Asthenie zu behandeln?

zu eine angemessene Behandlung von Asthenie erhalten, müssen die zugrunde liegenden Ursachen identifiziert werden. Die Ursache wird bestimmen, was getan werden muss, um die Wiederherstellung zu unterstützen. Im Folgenden sind einige der möglichen Behandlungen aufgrund ihrer Ursache aufgeführt:

  • Asthenie aufgrund einer Infektion: Durch die Verwendung von verschriebenen Antibiotika zur Bekämpfung der Infektion können Sie verlorene Energie zurückgewinnen, die zuvor zur Bekämpfung der Infektion bereitgestellt wurde.
  • Asthenie aufgrund von Depressionen: Der Einsatz von Antidepressiva kann helfen, sich von Müdigkeit zu erholen.
  • Asthenie durch Vitaminmangel: Die Ergänzung des Vitamindefizits führt oft zur Korrektur der dadurch verursachten Stoffwechselstörung. Häufige Vitaminmangelzustände, die zu Müdigkeit führen, sind Vitamin B12 und Folat.
  • Asthenie aufgrund von Überarbeitung: Wenn Überlastung der Muskeln zu starker Schwäche führt, kann eine Änderung des Lebensstils erforderlich sein.
  • Asthenie aufgrund von Autoimmunerkrankungen Erkrankungen: Medikamente, die verhindern, dass das Immunsystem übermäßige Schäden verursacht, können bei der Behandlung von Schwäche aufgrund dieser Erkrankung helfen. Kortikosteroide sind ein solches Medikament.

Es ist wichtig, dass Sie Ihren Hausarzt aufsuchen, wenn Zweifel an der Ursache Ihrer Asthenie bestehen.

Sich müde fühlen? So könntest du es beheben
Nierenversagen bei Patienten mit chronischer Nierenerkrankung, geschätzt durch neues Online-Tool

Lassen Sie Ihren Kommentar