Körperform in Verbindung mit einer Herzerkrankung
Gesundheit

Körperform in Verbindung mit einer Herzerkrankung

A Studie vom Intermountain Medical Center Herz-Institut in Salt Lake City hat festgestellt, dass die Genvarianten, die beeinflussen, wie eine Person an Gewicht zunimmt, mit ihrem Risiko für die Entwicklung von Herzerkrankungen verbunden sein können. Dieses erhöhte Risiko wurde vor allem bei denen gefunden, die "apfelförmig" sind oder ihr Gewicht um ihre Mitte und ihren Bauch tragen, im Gegensatz zu den Hüften und den Oberschenkeln.

Während frühere Untersuchungen einen Zusammenhang zwischen überschüssigem Körperfett gezeigt haben um den Magen - und ein erhöhtes Risiko für Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes - ist dies die erste Studie, die untersucht, ob die Genvarianten, die die Körperform eines Menschen bestimmen, auch an diese Risiken gebunden sein können.

Forscher analysierten 48 Genvarianten, die mit dem Verhältnis Taille zu Hüfte in Verbindung gebracht wurden, und entwickelten einen Risiko-Score, der dann auf über 400.000 genetische Profile von Freiwilligen angewendet wurde. Genetische Risiko-Scores wurden korrigiert, um den Body-Mass-Index der Teilnehmer - oder ihr Gewicht in Relation zur Körpergröße - zu berücksichtigen, um die Rolle von Bauchfett als Risikofaktor für schwere Erkrankungen zu bestimmen.

Die Ergebnisse zeigten, dass die Größe von Die Taille eines Teilnehmers könnte das Risiko für Herzerkrankungen und Typ-2-Diabetes erhöhen. Mit jeder Abweichung im Verhältnis Taille zu Hüfte war das Risiko für Herzerkrankungen um 46 Prozent erhöht, während das Risiko für Typ-2-Diabetes um 77 Prozent stieg. Diejenigen mit abdominaler Fettleibigkeit waren auch anfälliger für höhere Blutzuckerspiegel, höheren Blutdruck und höhere Triglyceridspiegel, die alle zur Entwicklung von Typ-2-Diabetes und Herzerkrankungen beitragen.
Hauptautor Connor Emdin behauptet dass diese Ergebnisse "ziemlich starke Beweise" liefern, dass das Tragen von überschüssigem Fett um den Bauchbereich direkt zur Entwicklung von Diabetes und Herzkrankheiten beiträgt.

Diese Forschung fügt der Idee hinzu, dass Gewichtskontrolle, speziell Gewichtszunahme in der Mitte verhindert Abschnitt und überschüssiges Bauchfett zu vergießen, kann dazu beitragen, Herzkrankheit und Typ 2 Diabetes abzuwehren. Forscher schlagen vor, einen gesunden Lebensstil zu führen, der eine ausgewogene Ernährung und regelmäßige Bewegung beinhaltet, um das Risiko für diese Krankheiten zu senken.

Lendenlordose: Ursachen, Symptome, Behandlung und Übungen
Superfoods sollten Sie täglich essen

Lassen Sie Ihren Kommentar