Monat der Gebärmutterhalskrebs: Gebärmutterhalskrebs, Knochensporne im Nacken, zervikale Lordose
Gesundheit

Monat der Gebärmutterhalskrebs: Gebärmutterhalskrebs, Knochensporne im Nacken, zervikale Lordose

Gebärmutterhalskrebs ist eine Krankheit, die ausschließlich Frauen betrifft, betrifft fast 13.000 allein in den Vereinigten Staaten. Dies hat die Vereinigten Staaten dazu veranlasst, den Monatsmagazin für die Gesundheit von Gebärmutterhalskrebs im Januar zu bestimmen. Sie wollen mit Impf- und Aneignungsuntersuchungen dazu beitragen, dass diese vermeidbare Krankheit bekannt wird. Für Ihre wöchentlichen Gesundheitsnachrichten haben wir eine Liste unserer besten Artikel zum Thema zusammengestellt. Hier finden Sie Informationen zur zervikalen Lordose, was geschwollene posteriore zervikale Lymphknoten verursacht, sowie die Ursachen für Knochensporne im Nacken.

Form der Kontrazeption zum Schutz vor Gebärmutterhalskrebs

Es gibt viele Formen von Kontrazeptiva für Frauen, alle mit unterschiedlicher Wirksamkeit zur Schwangerschaftsverhütung. Das Intrauterinpessar oder IUP ist ein kleines "T-förmiges" Gerät zur Geburtenkontrolle, das in den Uterus einer Frau eingeführt wird und als eine der effektivsten Formen der Geburtenkontrolle gilt, die derzeit angeboten wird.

Neue Untersuchungen deuten darauf hin, dass das IUP dies kann mehr als eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. Es könnte auch Schutz gegen Gebärmutterhalskrebs bieten, die weltweit dritthäufigste Krebserkrankung bei Frauen.

Überlebende von Gebärmutterhalskrebs leiden unter vermehrten Erschöpfungszuständen, Schlafstörungen und Hitzewallungen: Studie

Frauen sind komplizierte Wesen in mehr als einer Hinsicht. Gerade im Bereich der Gesundheit sind Frauen komplexer als Männer, da sie das Leben tragen und tragen können. Leider, wie bei den meisten Dingen, je mehr bewegliche Teile etwas haben, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit von Komplikationen. Dies gilt für das weibliche Geschlecht, da sie eher an bestimmten Erkrankungen wie Autoimmunerkrankungen und bestimmten Krebsarten leiden, darunter an Gebärmutterhalskrebs.

Diese Art von Krebs beginnt in den Zellen des Gebärmutterhalses - einer engen Passage am unteren Ende der Gebärmutter. Während behandelbar, neue Forschung hat festgestellt, dass Gebärmutterhalskrebs Überlebenden verschiedene Symptome, die lange nach dem Krebs haben, dauern.

Knochen Sporne im Nacken (zervikale Osteophyten): Ursachen, Symptome, Diagnose, Behandlungen, Übungen und natürliche Heilmittel

Knochensporne im Nacken oder zervikale Osteophyten können so schmerzhaft sein, dass sie den Alltag eines Menschen beeinträchtigen. Während die Entwicklung von Halsknochenvorwölbungen im Allgemeinen als relativ gutartiger Zustand bei Menschen über 60 betrachtet wird, können sie möglicherweise zu neurologischen Funktionsstörungen führen, die eine Reihe von Symptomen verursachen können.

In der Regel bilden sich Knochensporne (Osteophyten) Hals, Schulter, Füße, Knie und Finger. Wenn sie sich jedoch zwischen den Wirbeln C1 bis C7 der Wirbelsäule entwickeln, können sie Nervenbahnen verengen, was zu Komplikationen führt.

Zervikale Lordose: Ursachen, Symptome, Behandlung und Prävention

Zervikale Lordose ist ein medizinischer Fachbegriff der Grad der Krümmung des menschlichen Halses, wobei eine übertriebene atypische Einwärtskrümmung des Halsbereichs festgestellt wird. Diese Kurve ist eine körperlich wünschenswerte Eigenschaft für den Menschen, als ob Sie diese natürliche Krümmung verlieren würde, könnte es zu mehreren körperlichen Komplikationen führen.

Um diese natürliche Krümmung des Halses vollständig zu verstehen, ist es wichtig, einige andere zu verstehen Erkrankungen der Halslordose.

Was verursacht geschwollene posteriore zervikale Lymphknoten? Diagnose und Behandlung

Hintere zervikale Lymphknoten sind eine Gruppe von Drüsen, die sich hinter dem Nacken oder im zervikalen Bereich der Wirbelsäule befinden. Als Teil des Immunsystems enthalten die Drüsen weiße Blutkörperchen, die Infektionen bekämpfen.

Geschwollene Halslymphknoten, auch Zervix-Lymphadenopathie genannt, können oft ein Zeichen für eine Infektion sein, da die Knoten auch zum Herausfiltern dienen potentiell schädliche Erreger und Mikroorganismen aus dem Lymphsystem.

Wöchentliche Gesundheit Nachrichten Zusammenfassung: Colitis ulcerosa, Morbus Crohn, Zöliakie, Psoriasis und Harnwegsinfektion
Arthritis kann eine mögliche Nebenwirkung bestimmter Krebsmedikamente sein

Lassen Sie Ihren Kommentar