Benötigt Ihr Körper eine Entgiftung?
Organe

Benötigt Ihr Körper eine Entgiftung?

Der Januar ist fast geschafft - halten Sie noch an Ihrem Neujahrsvorsatz fest? Für viele von uns ist Januar eine Zeit, um unsere Körper zu entgiften, um den Schaden zu beheben, den wir im Dezember verursacht haben. Zu viel Essen, zu viel Alkohol und viel zu viele späte Nächte. Das kann wirklich eine Belastung für den Körper darstellen, weshalb sich viele von uns bis zum Januar freuen, wieder gesund zu werden.

Wenn es um Entgiftung geht, gibt es eine anhaltende Debatte darüber, ob oder Nicht wirklich, wir müssen es tun. Für den Anfang ist unser Körper mit einem eigenen Entgiftungssystem ausgestattet, das aus der Leber stammt. Alles, was wir aufnehmen, fließt durch die Leber, um richtig gefiltert und ausgestoßen zu werden. Andere glauben, dass wenn wir es während der Ferien übertreiben, unsere Leber nicht mit dem Stress umgehen kann, also müssen wir ihm helfen.

Solange Sie eine gesunde Leber ohne Krankheit oder Krankheit haben, ist es genug, um richtig zu unterstützen Entgiftung, aber das bedeutet nicht, dass Sie Ihre Diät nicht aufräumen können, um Dinge zu helfen.

Aber woher wissen Sie, ob Sie sogar entgiften sollten oder nicht? Entgiften Sie nur, weil es der Beginn des neuen Jahres ist und Sie das Gefühl haben, Sie sollten es tun? Um sicherzustellen, dass Sie aus den richtigen Gründen Entgiftung sind, sind hier einige Symptome zu beachten, dass Sie Zeichen sind, müssen Sie Ihre Tat aufräumen.

Symptome zu erkennen, wenn Sie entgiften müssen und eine Entgiftung durchführen

Einige Symptome für Ihren Körper schreien für eine Entgiftung gehören Gehirn Nebel, dunkle Ringe unter den Augen, Akne, Blähungen, Müdigkeit, Übelkeit und allgemeines Unwohlsein.

Während viele Menschen eilen, um Saft zu kaufen reinigt und andere Produkte, um ihre Leber zu reinigen, ist es eigentlich viel einfacher als das. Alles, was Sie tun müssen, ist einfache Lebensstil Änderungen, um Ihre Gesundheit zu verbessern.

Um zu beginnen, werden Sie langsam Ihre Aufnahme von Tee, Kaffee, Alkohol, Salz und Zucker reduzieren. Für einige kann das gleichzeitige Ablegen dieser Gegenstände zu Entzugserscheinungen führen, also gehen Sie langsam vor. Wenn du drei Tassen Kaffee pro Tag trinkst, reduziere deine Aufnahme täglich, indem du kleinere Tassen verwendest, eine Tasse eliminierst und sie dann gar nicht trinkst.

Du wirst dann mehr Obst und Gemüse in deine Ernährung integrieren und zurückschneiden wollen auf rotem Fleisch. Entscheiden Sie sich stattdessen für mageres Protein wie Huhn und Fisch, da diese leichter zu verdauen sind. Es ist auch eine gute Idee, die Fasern zu lockern, da dies den regelmäßigen Stuhlgang fördern kann, um mehr Giftstoffe freizusetzen.

Stellen Sie sicher, dass Sie gut mit Wasser versorgt bleiben. Wasser hilft, die Durchblutung anzukurbeln und Giftstoffe zu entfernen.

Außerdem brauchen Sie viel Wasser, wenn Sie mehr Ballaststoffe konsumieren, sonst werden Sie verstopft.
Statt sich für Obst- und Gemüse-Smoothies zu entscheiden enthält nicht fast so viele Nährstoffe wie das eigentliche Obst und Gemüse, nur diese Lebensmittel ganz essen.

Um Ihre Entgiftung zu ergänzen, sollten Sie auch trainieren. Bewegung ist vorteilhaft für die Kontrolle des Blutzuckerspiegels, Gewichtsabnahme, den Aufbau von Muskeln und Knochen, den Ausgleich von Hormonen und vor allem, dass Sie sich durch die Freisetzung von Endorphinen gut fühlen. Wenn Sie ein Anfänger sind, können Sie beginnen, indem Sie jeden Tag 20 bis 30 Minuten Aktivität hinzufügen.

Der letzte und wahrscheinlich wichtigste Aspekt der Entgiftung ist es, sicherzustellen, dass Sie richtig schlafen. Der Schlaf ist die natürliche Art und Weise des Körpers, sich selbst zurückzusetzen. Wenn Sie nicht genug davon bekommen, werden Sie nicht so gesund sein, wie Sie sein könnten.

Indem Sie diese Taktiken miteinander kombinieren, können Sie sicherstellen, dass nicht nur Ihre Körper ist besser darin, sich selbst zu entgiften, aber Sie werden insgesamt eine verbesserte Gesundheit erfahren.

Cannabidiol als Gesamtverbesserung bei schweren Epilepsiepatienten
7 Leckere Lösungen für einen besseren Schlaf

Lassen Sie Ihren Kommentar