Fakten zur metabolischen Azidose: Ursachen und Vorbeugung
Gesundheit

Fakten zur metabolischen Azidose: Ursachen und Vorbeugung

Natürlich enthält unser Körper Säure, aber wenn wir zu viel aufbauen - oder die Säure nicht loswerden - ist dieser Zustand ist bekannt als metabolische Azidose. Metabolische Azidose kann jeden in jedem Alter betreffen und kann von leichten Symptomen bis hin zu lebensbedrohlichen Zuständen reichen.

Es gibt einige verschiedene Arten von metabolischer Azidose. Dazu gehören: diabetisch, hyperchlorisch und Milchsäure.

Diabetische Azidose: Ketonkörper - eine saure Substanz - bilden sich im Körper. Dies ist am häufigsten bei Menschen mit Typ-1-Diabetes, die nicht kontrolliert werden.

Hyperchlorämische Azidose: Natriumbicarbonat ist stark reduziert. Dies kann bei Durchfall vorkommen.

Laktatazidose: Dies wird durch eine Ansammlung von Milchsäure verursacht. Milchsäure kann sich aufgrund von Alkoholkonsum, Krebs, intensivem Training, Leberversagen und Medikamenten bilden.

Ursachen und Symptome einer metabolischen Azidose

Abhängig von der Art der metabolischen Azidose, an der Sie leiden, variieren die Ursachen. Aber es gibt noch andere mögliche Ursachen für eine metabolische Azidose:

  • Konsum einer toxischen Substanz, die die Säure erhöht
  • Nierenversagen
  • Krebs
  • Anämie
  • Herzinsuffizienz
  • Mangelernährung
  • Infektion der ganzer Körper

Die Chancen stehen gut, wenn Sie metabolische Säure haben, könnte es das Symptom für eine andere Erkrankung sein. Dies kann es schwierig machen zu bestimmen, ob Sie es haben. Deshalb ist es wichtig, die Symptome zu kennen, um sie von anderen Zuständen wie Diabetes oder Anämie zu unterscheiden. Symptome einer metabolischen Azidose sind:

  • Übelkeit und Erbrechen
  • Kopfschmerzen
  • Verwirrtheit
  • Schwäche
  • Müdigkeit
  • Zunahme der Atmung

Behandlung und Prävention metabolischer Azidose

Behandlung metabolischer Azidose zielt darauf ab, die zugrunde liegende Ursache zu behandeln. Zum Beispiel, wenn jemand unkontrollierten Typ 1 Diabetes hat, wird die Behandlung der Diabetes wahrscheinlich die metabolische Azidose reduzieren oder beseitigen. In ähnlicher Weise, wenn metabolische Azidose durch Milchsäureaufbau oder sogar Nierenversagen verursacht wird, wird die Behandlung dieser Ursachen wiederum helfen, metabolische Azidose zu behandeln.

Dies bedeutet, der Schlüssel zur Verhinderung von metabolischer Azidose ist die Vorbeugung von Krankheiten oder Grunderkrankungen in Allgemeines. Gesunde Lebensgewohnheiten wie gut essen, nicht rauchen, Alkohol einschränken und Bewegung sind wirksame Mittel zur Krankheitsprävention. Bei chronischen Erkrankungen, wie zB Typ-1-Diabetes, kann durch eine richtige Behandlung eine metabolische Azidose verhindert werden.

Wie Blepharitis natürlich loswerden
Hat Vitiligo Auswirkungen auf Tattoos?

Lassen Sie Ihren Kommentar