Die gesunde Wahrheit: Gesunde Alterung Tipps
Naturheilmittel

Die gesunde Wahrheit: Gesunde Alterung Tipps

Liebe Freunde,

Es ist mein Geburtstag! Und weil ich eine Lady bin, weißt du, dass ich mein Alter nicht verraten werde - was sowieso nur eine Nummer ist, oder? Es geht darum, wie du dich fühlst! Aber für viele von uns kann ein weiteres Jahr angsteinflößend sein. Wir fangen an, mehr Schmerzen zu bekommen, vielleicht haben wir das Gefühl, als könnten wir Dinge nicht tun, die wir vor einem Jahr gemacht haben, und diese feinen Linien beginnen mehr als je zuvor zu schleichen.

Altern ist unvermeidlich, das ist das Ehrliche Wahrheit, aber es muss keine Abwärtsspirale sein.

Egal, wie alt Sie sind, die Verantwortung für Ihr Altern ist nie zu spät. Hier sind einige Tipps, die Sie beachten sollten, um eventuelle Ängste über das Altern zu überwinden und Ihre alternde Reise elegant zu steuern.

Tipps für ein gesundes Altern

Bewegung: Bewegung ist für ein gesundes Altern unerlässlich. Als Fitnesstrainer versuche ich so viel wie möglich zu üben, was ich predige. Einige meiner Fitnesstrainer sind Großeltern und sehen mindestens 10 Jahre jünger aus! Die positive Wirkung von Bewegung ist einfach erstaunlich.

Auch wenn Sie nie einen Tag in Ihrem Leben ausgearbeitet haben, ist es nie zu spät, anzufangen. Jeden Abend spazieren gehen, aufs Fahrrad steigen oder sogar Schwimmunterricht nehmen... Jede Form von Bewegung kann als Übung zählen, also denke nicht, dass du einfach ins Fitnessstudio gehen musst, um trainieren zu können. Finde etwas, das du liebst und bleibe dabei, und dein Körper wird es dir danken.

Verwalte dein Gewicht: Die negativen gesundheitlichen Auswirkungen von Übergewicht sind endlos, und die Wahrheit ist, dass du für dein Gewichtsmanagement verantwortlich bist. Indem Sie ein gesundes Gewicht aufrechterhalten (oder darauf aufbauen), können Sie Diabetes, Bluthochdruck und sogar herzbedingte Probleme abwenden, also ergreifen Sie die notwendigen Schritte, um diese Zahl auf der Waage niedrig zu halten.

Proaktiv sein: Die moderne Medizin zielt darauf ab, das Problem zu beheben, es nicht zu verhindern. Aber wenn Sie sich auf Prävention konzentrieren, müssen Sie nicht so oft auf Medikamente zurückgreifen und Sie werden sich besser fühlen. Vorbeugung ist für viele verschiedene Krankheiten möglich, und es beginnt mit gutem Essen und Sport. Sie sollten auch die jährliche Grippeschutzimpfung erhalten, sich immer die Hände waschen und mit Ihrem Impfplan auf dem Laufenden bleiben, um das Krankheitsrisiko weiter zu reduzieren.
Seien Sie positiv: Eine gute Einstellung kann einen langen Weg zurücklegen. Wenn Sie Ihr Leben beschweren, wird eine düstere Aussicht Sie nur noch schlechter fühlen lassen. Außerdem kann das Leben mit einer schlechten Einstellung das Risiko einer Depression erhöhen, was nicht nur die Stimmung, sondern auch den ganzen Körper beeinflusst. Versuchen Sie, positiv zu bleiben und nach der guten Seite zu suchen, und Sie werden erstaunt sein zu entdecken, dass Sie sich viel besser fühlen und dass Sie seltener krank werden.

Bleiben Sie in Verbindung: Ein sozialer Schmetterling hat seine Vorteile. Regelmäßige Kontakte und enge Beziehungen zu Menschen haben gezeigt, dass sie Krankheit abwehren können, verglichen mit isoliertem Leben. Dies beinhaltet Freunde zu rufen, in die Gemeinschaft zu gehen, vielleicht sogar freiwillig Ihre Zeit zu verbringen. Was immer du tust, um andere zu erreichen, hilft dir nur, länger zu leben.

Schlaf gut: Ich liebe den Schlaf so sehr, dass ich mich an manchen Tagen schon darauf freue, wieder einzuschlafen. Schlaf ermöglicht Ihrem Körper, sich aufzuladen und ist eine notwendige tägliche Routine. Wenn du nicht genug Schlaf bekommst, riskierst du deine Gesundheit und magst schon Jahre bevor sie erscheinen, mehr von diesen feinen Linien zu bemerken. Lassen Sie Ihren Körper jede Nacht heilen, indem Sie sieben bis acht Stunden ununterbrochenen Schlaf anstreben. Wenn Sie Probleme haben, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über eine mögliche Ursache für Ihre Schlafprobleme.

Achten Sie auf Ihre Haut: Ihre Haut kann viel über Ihre täglichen Gewohnheiten erzählen. Die Auswirkungen von Rauchen, Trinken, Überspringen der Sonnencreme oder schlecht essen wird schließlich auf Ihrer Haut erscheinen. Schlechte Lebensgewohnheiten können Alterungsprozesse beschleunigen. Selbst wenn Sie sich im Alter von 50 Jahren fühlen, werden Sie vielleicht mit 50 Jahren 60 Jahre alt - das ist definitiv nicht das gewünschte Aussehen.

Essen Sie gut und nähren Sie Ihren Körper: Essen Sie bunte Früchte und Gemüse, da sie mit Antioxidantien und anderen Nährstoffen gefüllt sind, die den Körper anheizen und Ihre Haut verbessern. Tragen Sie immer Sonnencreme. Selbst wenn Sie nicht glauben, dass die Sonne stark ist, können diese hinterhältigen UV-Strahlen Sie immer noch erreichen. Vermeiden Sie harsche Produkte, die Ihre Haut verstopfen und in Ihren Körper eindringen. Suchen Sie nach einer natürlicheren Alternative. Und zu guter Letzt viel Wasser trinken. Es spült Giftstoffe aus Ihrem Körper und verleiht Ihrer Haut einen jugendlichen Glanz.

Stress reduzieren: Stress, würde ich sagen, ist ein stiller Killer. Leider erkennen viele von uns nicht die langfristigen Auswirkungen auf unseren Körper, emotional, mental und körperlich. Einen Stress hier oder dort zu haben ist normal, aber wenn du chronisch gestresst bist, verursachst du innere Schäden, ganz zu schweigen davon, dass es auch deine Haut verheerend beeinflussen kann.

Probiere Yoga, Meditation oder andere Methoden zu erreichen Achtsamkeit, um Ihnen zu helfen, Ihren Stresslevel zu senken.

Dies sind nur einige Tipps, die Sie Ihrem täglichen Leben hinzufügen können, um gesundes Altern zu fördern. Ich werde mir diese Gedanken merken, wenn ich mich ein weiteres Jahr älter mache.

Haben Sie gesund alternde Geheimnisse? Teilen Sie sie in den Kommentaren unten, ich würde gerne Ihre Tipps zu meinem gesunden Altern Regime auch!

Bis nächste Woche,

Emily Lunardo

Lesen Sie mehr über die gesunde Wahrheit

7 Ursachen von Gedächtnisverlust und wie sie zu verhindern und zu verwalten
Rheumatoide Arthritis bei Schwangeren mit erhöhtem Risiko für Früh- und Untergewicht: Studie

Lassen Sie Ihren Kommentar