Kräutertees für eine Tasse gute Medizin
Gesundheit

Kräutertees für eine Tasse gute Medizin

Wie gefällt Ihnen Ihr Tee? Wenn Sie Englisch sprechen, können Sie es mit Milch und Zucker genießen. Wenn Sie Französisch sind, ist eine Scheibe Zitrone der Brauch. Für die Chinesen ist die Teezeremonie ein kulturelles Standbein. Egal wie du es nimmst oder wie viel du genießt, Tee ist zum Gesundheitsgetränk geworden.

Es gibt jedoch bestimmte Tees, die mehr Nutzen für die Gesundheit haben als dein gewöhnlicher Orangen-Pekoe oder anderer schwarzer Tee. Diese sind als Kräutertees bekannt. Kräutertee Vorteile für die Gesundheit können bei Beschwerden wie Verdauungsstörungen, Durchblutung und beruhigen das Nervensystem unterstützen Entspannung.

Kräutertees kommen aus der Kombination verschiedener Kräuter, um nicht nur einen guten Geschmack zu schaffen, sondern auch die Gesundheit zu fördern. Diese Tees können wegen ihrer Fähigkeit, bei Beschwerden zu helfen, auch als Heiltees betrachtet werden.

Tee und Teemischungen mit einer Zutat

Einige Kräutertees und Heiltees enthalten nur eine einzige Zutat. Diese einzelnen Zutat Tees können Blätter, Blüten, Wurzeln, Beeren oder Rinde sein. Andere Kräutertee Formeln enthalten Teemischungen. Diese können eine Kombination der einzelnen Inhaltsstoffe beinhalten. Zum Beispiel können Sie Kräuter, Beeren und Blumen zusammen mischen, um eine wunderbare Tee-Mischung zu produzieren.

Arten von Kräutertees

Einige der wichtigsten Kräutertees, die zur Verbesserung unserer Gesundheit beitragen können, sind: Echinacea, Hibiskus und Rooibos

Echinacea Kräutertee: Historisch gesehen haben Ureinwohner Echinacea für fast jede denkbare Krankheit verwendet. Historische Berichte legen nahe, dass sie den Tee gegen Malaria, Blutvergiftung und Scharlach eingesetzt haben. Obwohl diese Berichte heute noch nicht bewiesen sind, kann Echinacea noch einige gesundheitliche Vorteile als Kräutertee bieten.

Das University of Maryland Medical Center berichtet, dass Echinacea das Immunsystem stärken kann, wenn Sie also den Beginn von ein kaltes Brauen eines Echinacea-Heiltees kann helfen.

Hibiskus-Kräutertee: Hibiskus kann Kräutertee auch als gesundheitsfördernde Wirkung anbieten. Abgeleitet von der Hibiskusblüte, wurde Hibiskus-Kräutertee festgestellt, um den Blutdruck zu senken. Sie können die Vorteile von Hibiskus Heiltee mit nur zwei vor drei Tassen pro Tag ernten.

Hibiscus medizinischen Tee ist auch mit Antioxidantien, die im Körper arbeiten, um Schäden durch freie Radikale zu verhindern verpackt. Antioxidantien können helfen, das Krankheitsrisiko zu reduzieren und den Körper in Topform zu halten.

Rooibos-Kräutertee: Rooibos ist eine Art von rotem Tee aus Südafrika. Wie viele der anderen medizinischen Tees enthält auch Rooibos einen hohen Anteil an Antioxidantien, die helfen können, Zellschäden vorzubeugen. Rooibos enthält auch lebenswichtige Mineralstoffe wie Magnesium und Kalzium, die für eine gute Gesundheit wichtig sind.

Wenn es um gesundheitliche Vorteile von Kräutertee geht, kann Rooibos-Heiltee bei der Verdauung ähnlich wie Ingwer helfen. Es kann das Verdauungssystem beruhigen und eventuelle Magenprobleme lindern. Schließlich kann Rooibos Heiltee helfen, die Durchblutung anzukurbeln, ähnlich wie Hibiskus Kräutertee, kann auch bei Blutdruck helfen.

Zubereitung von medizinischen Tees

Es gibt keinen großen Unterschied bei der Zubereitung von Tee und a medizinischer Tee. Abhängig davon, welchen Kräutertee Sie machen möchten, kann die Einweichzeit variieren.

Im Allgemeinen müssen Sie nur noch heißes Wasser (208 Grad Fahrenheit) zu Ihren Kräutertee-Zutaten hinzufügen und es steil werden lassen. Dies bezieht sich auf die Extraktion von Aromen und die Erweichung der Inhaltsstoffe durch das Einweichen. Je länger die Zutaten einziehen, desto stärker wird der Tee.

Hier finden Sie Anweisungen zur Zubereitung von Kräutertees:

Blütenbestandteile: Wenn Ihr Heiltee Blüten enthält, genügen fünf bis sechs Minuten optimale gesundheitliche Vorteile von Kräutertee. Wenn Blumen zu lange eingeweicht werden, können sie anfangen, bitter zu schmecken.

Blätter: Bei der Zubereitung von Heiltees brauchen die Blätter etwas länger. Blätter sollten zwischen sechs bis acht Minuten steil sein. Da Blätter ihren Geschmack länger behalten können, müssen Sie sich keine Gedanken über ein Überquellen machen.

Wurzeln: Weil Wurzeln von der Erde kommen, können sie etwas länger dauern, um den optimalen Geschmack zu erhalten. Idealerweise steile Wurzeln wie Ingwer für sieben bis neun Minuten. Wenn Sie den Quellvorgang beschleunigen, den Wurzelbestandteil zerkleinern, in Scheiben schneiden oder schneiden wollen, so dass mehr von der Innenseite freigelegt wird und das Wasser den Kern durchnässen kann.

Diese Vorschläge zur Zubereitung von Heiltees basieren auf einer Portion. Wenn Sie planen, eine größere Portion zu machen, erhöhen Sie die Zeit entsprechend mit der Menge der Inhaltsstoffe, die die Kräutertees enthalten.

Wenn Sie Ihre Kräutertees versüßen möchten, aber keine der gesundheitlichen Vorteile entfernen möchten, entscheiden Sie sich für natürliche Süßstoff wie Bio-Honig oder Agave. Die Zugabe von Milch zu Kräutertees - oder zu wirklichem Tee - senkt die Antioxidantien des Tees und Sie minimieren die beabsichtigten gesundheitlichen Vorteile.

Kräutertees für ein gesünderes Leben

Ob Sie sie als Kräutertees oder medizinische Tees bezeichnen, diese Tees bieten würdige gesundheitliche Vorteile. Auch wenn sie nicht auf bestimmte Beschwerden abzielen, sind Kräutertees dank ihrer antioxidativen Kraft ein guter Weg, um gesund zu bleiben.

Wenn Sie also auf der Suche nach einem natürlichen Weg sind, sich besser zu fühlen und gesund zu leben, versuchen Sie, etwas davon einzunehmen diese Kräutertees.

Autoimmun-Gehirnerkrankung im Zusammenhang mit Zika-Virus
Ist das das Geheimnis des gesunden Alterns?

Lassen Sie Ihren Kommentar