Behandlung der linksventrikulären Hypertrophie auf natürliche Weise: Ursachen, Symptome und Diagnose
Gesundheit

Behandlung der linksventrikulären Hypertrophie auf natürliche Weise: Ursachen, Symptome und Diagnose

Linksventrikuläre Hypertrophie ist eine Erkrankung, bei der die Muskelwand verdickt (hypertrophiert) wird. Der linke Ventrikel ist die stärkste und muskulöseste Kammer des Herzens, da er dafür verantwortlich ist, Blut in das Kreislaufsystem zu pumpen. Wenn es kompromittiert ist, wie es bei der linksventrikulären Hypertrophie der Fall ist, wird es erhebliche negative Auswirkungen auf den gesamten Körper haben.

Was ist linksventrikuläre Hypertrophie?

Das Herz besteht aus vier verschiedenen Kammern und jede hat eine ausgewiesenes Gebiet, dem sie Blut zuführen. Der linke Ventrikel macht viel Arbeit. Dies kann visuell beurteilt werden, denn wenn Sie auf das Herz schauen, werden Sie bemerken, dass der linke Ventrikel deutlich größer ist als die benachbarten Herzkammern.

Bedingungen, die erfordern, dass das Herz härter arbeitet, verursachen eine Verdickung und Vergrößerung des Herzgewebes um die erhöhte Arbeitsbelastung zu kompensieren. Es ist eine adaptive Reaktion auf jeden Faktor, der das Herz härter arbeiten lässt. Während dies für eine Weile akzeptabel sein kann, verursachen verlängerte Fälle, dass die Herzmuskeln ihre Elastizität verlieren. Dies führt dazu, dass das Herz seine Fähigkeit verliert, effektiv Blut zu pumpen, was zu einer signifikanten Verringerung der Blutversorgung im ganzen Körper führt. Linksventrikuläre Hypertrophie erhöht das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall.

Related: Kammerflimmern: Ursachen, Symptome, Risikofaktoren und Behandlung

Was verursacht linksventrikuläre Hypertrophie?

Es gibt mehrere Faktoren, die kann zur Entwicklung der linksventrikulären Hypertrophie führen. Die meisten sind auf Probleme im Zusammenhang mit Fettleibigkeit und einem ungesunden Lebensstil zurückzuführen, aber einige Ursachen sind angeboren (Gegenwart bei der Geburt). Im Folgenden sind verschiedene Ursachen der linksventrikulären Hypertrophie:

Bluthochdruck (Hypertonie): Mit Abstand die häufigste Ursache der linksventrikulären Hypertrophie, wie mehr als ein Drittel der Menschen mit hohem Blutdruck Anzeichen der Zustand zum Zeitpunkt der Diagnose. Bluthochdruck erfordert, dass das Herz härter arbeitet, um dagegen zu drücken.

Aortenklappenstenose: Jede Kammer des Herzens hat Ventile, die den Blutfluss in und aus ihnen steuern. Der linke Ventrikel beruht auf der korrekten Funktion der Aortenklappe, damit Blut in das Kreislaufsystem abgegeben werden kann. Wenn das Gewebe der Aortenklappe steif und starr wird - was zu einer engeren Öffnung führt - muss der linke Ventrikel härter arbeiten, um Blut durch ihn zu pumpen.

Hypertrophe Kardiomyopathie: Eine genetische Erkrankung, die Athleten häufig betrifft und ist dadurch gekennzeichnet, dass das Herz abnormal dick wird, wodurch es den Blutfluss blockiert. Das Herz muss härter arbeiten, um dies zu überwinden, und es kann zum sofortigen Tod führen.

Athletisches Training: Durch anstrengendes oder intensives Ausdauer- und Krafttraining kann die Herzmuskulatur belastet werden - dies kann normalerweise ohne Sorgen bewältigt werden. Athleten, die übermäßig trainieren, haben jedoch eine athletenspezifische Form der linksventrikulären Hypertrophie, die aus unklaren Gründen eine Versteifung der Herzmuskulatur und eine Erkrankung verursacht.

Was sind die Risikofaktoren und Komplikationen der linksventrikulären Hypertrophie?

Risikofaktoren dafür Sie tragen zur Entwicklung der linksventrikulären Hypertrophie bei:

  • Alter: Bei älteren Personen häufiger.
  • Gewicht: Übergewicht erhöht das Risiko für Bluthochdruck und macht das Herz später funktionstüchtig schwerer, was schließlich zur linksventrikulären Hypertrophie führt.
  • Familiengeschichte: Kann von Generation zu Generation weitergegeben werden.
  • Diabetes: Diese Stoffwechselerkrankung birgt ein Risiko für eine ganze Reihe verschiedener Negative Auswirkungen auf den Körper, von denen eine linksventrikuläre Hypertrophie ist.
  • Rasse: Bei einem Afroamerikaner erhöht sich das Risiko einer linksventrikulären Hypertrophie.
  • Geschlecht: Frauen haben ein höheres Risiko für eine linksventrikuläre Hypertrophie als Männer mit ähnlichem Blutdruck.

Having Linksventrikuläre Hypertrophie verändert die Struktur des funktionierenden Herzens und kann zu erheblichen Komplikationen führen. Dazu gehören:

  • plötzlicher Herzstillstand
  • Schlaganfall
  • Aortenwurzeldilatation
  • ischämische Herzerkrankung
  • Vorhofflimmern
  • Arrhythmie
  • Herzinsuffizienz

Was sind die Symptome einer vergrößerten linken Augenhälfte? Ventrikelmuskeln?

Dank der Widerstandsfähigkeit des Herzens wird Ihr linker Ventrikel in der Lage sein, in den frühen Stadien der linksventrikulären Hypertrophie ausreichend zu funktionieren. Sie werden wahrscheinlich nicht einmal bemerken, dass etwas nicht stimmt. Veränderungen der Herzmuskeln neigen dazu, schrittweise zu sein - schließlich wird das Herz dick und hart genug, so dass Symptome bemerkt werden.

Symptome der linksventrikulären Hypertrophie können einschließen:

  • Kurzatmigkeit
  • Müdigkeit
  • Brust Schmerzen nach dem Training
  • Herzklopfen
  • Schwindel
  • Spontaner Bewusstseinsverlust

Wenn Sie eine Kombination dieser Symptome bemerken, ist es ratsam, sofort Ihren Arzt aufzusuchen, insbesondere wenn Sie folgendes bemerken:

  • Brustschmerzen, die länger als einige Minuten anhalten
  • schwere Atemnot
  • schwere, wiederkehrende Benommenheit oder Bewusstlosigkeit

Diagnose und Behandlung der linksventrikulären Hypertrophie

bei Verdacht auf eine Herzerkrankung wie linksventrikuläre Hypertrophie, Eine vollständige Aufarbeitung wird durchgeführt - dies beinhaltet eine Anamnese und eine körperliche Untersuchung. Von dort aus wird Ihr Arzt weitere Tests durchführen. Zusätzliche Tests zur Diagnose einer linksventrikulären Hypertrophie umfassen:

Elektrokardiogramm (EKG / EKG): Dieser Test wird verwendet, um elektrische Signale zu messen, die erzeugt werden, wenn sich das Herz zusammenzieht. Ein normales Muster kann querverlinkt werden, um zu bestimmen, ob die typischen Muster einer linksventrikulären Hypertrophie vorhanden sind.

Echokardiogramm: Die Verwendung von Schallwellen, die Echtzeitbilder der Herzmuskeln erzeugen. Es kann verdicktes Muskelgewebe, wie viel Blut mit jedem Schlag durch das Herz fließt, und andere Herzanomalien aufdecken.

Magnetresonanztomographie (MRT): Ein empfindliches Bildgebungsgerät, das detaillierte Bilder des Herzens ermöglicht entnommen, wobei Auffälligkeiten festgestellt werden.

Die Behandlung der linksventrikulären Hypertrophie hängt von ihrer Ursache ab. Wenn Bluthochdruck der Schuldige ist, wird die Verwendung von Blutdruck-Medikamenten zusammen mit Änderungen des Lebensstils empfohlen. Nachfolgend einige Beispiele für häufig verschriebene Blutdruckmedikamente.

  • Angiotensin-Converting-Enzym (ACE) -Hemmer: Captopril, Enalapril und Lisinopril.
  • Angiotensin-II-Rezeptorblocker (ARBs): Losartan (Cozaar).
  • Betablocker: Atenolol (Tenormin)
  • Calciumkanalblocker: Amlodipin (Norvasc) und Diltiazem (Cardizem).
  • Diuretika: Chlorthalidon und Hydrochlorothiazid

In schweren Fällen muss operiert werden, um die richtige Herzfunktion wiederherzustellen. Dies kann Aortenklappenersatz oder -reparatur oder die Implantation eines Herzschrittmachers oder Defibrillators umfassen.

Hausmittel und Prävention der linksventrikulären Hypertrophie

Bei zu langem Aufenthalt kann die linksventrikuläre Hypertrophie nur unter Behandlung mit ausreichend behandelt werden ein erfahrener Kardiologe. Bevor dies geschieht, gibt es jedoch mehrere Dinge, die Sie tun können, um Ihre Risikofaktoren zu senken und weitere Veränderungen der Herzmuskelstruktur zu verhindern. Folgende Änderungen sollten Sie vornehmen, wenn Sie sich Sorgen um Ihr Herz machen:

  • Gewicht verlieren
  • Salzaufnahme begrenzen
  • Alkohol mäßig trinken
  • Regelmäßige Bewegung durchführen

Ähnlich wie bei anderen Krankheiten, Prävention ist die beste Form der Behandlung. Beobachten Sie, was Sie essen, machen Sie sich Zeit zum Sport und beenden Sie schlechte Gewohnheiten wie Rauchen, um die besten Chancen zu haben, Herzproblemen vorzubeugen.

Herzinfarkt oder Herzkrankheiten können durch Gelbfärbung der Haut um die Augenlider erhöht sein
Epilepsie-Risiko in Verbindung mit Typ-1-Diabetes

Lassen Sie Ihren Kommentar