Wichtige Ernährungsumstellungen für Leberpatienten
Diäten

Wichtige Ernährungsumstellungen für Leberpatienten

Die Leber ist das größte feste Organ im Körper und spielt eine entscheidende Rolle für unsere Gesundheit. Patienten mit Lebererkrankungen haben eine Reihe von Darmproblemen, die mit Medikamenten behandelt werden; Bestimmte Diäten erwiesen sich jedoch als vorteilhaft für die Betroffenen.

Wie funktioniert die Leber?

Die Leber hat einige wichtige Funktionen, einschließlich der Herstellung von Proteinen und des Fett- und Kohlenhydratstoffwechsels. Es hilft auch Abfallprodukte und Umweltgifte zu beseitigen. Unser Körper kann Nährstoffe und Vitamine verdauen und aufnehmen, weil die Leber etwas bildet und absondert, was Gallensäuren genannt wird.

Bei Leberproblemen können folgende Symptome auftreten:

• Müdigkeit / Müdigkeit

• Juckreiz

• Gelbsucht der Augen und der Haut

• Dunkelharn

• Blutungen aus dem Magen-Darm-Trakt

• Flüssigkeitsansammlung im Magen

Das Besondere an Leberschäden ist, dass sie sich rückgängig machen lassen. Die Leber ist in der Lage, geschädigtes Gewebe durch neue Zellen zu ersetzen, aber dies kann Veränderungen im Lebensstil erfordern. Forschungsergebnisse zeigen, dass Diäten einen großen Beitrag dazu leisten können, die Leber wieder auf Kurs zu bringen.

Nahrung

Wenn die Leber geschädigt ist, ist es sehr schwierig, Protein zu verarbeiten. Es kann Ammoniak im Blut aufbauen, das giftig ist. Da eine geschädigte Leber kein Glykogen mehr herstellen kann, sind Diäten mit Kohlenhydraten wichtig. Die Kohlenhydrate versorgen den Körper mit viel benötigter Energie. Leberpatienten müssen auch die Natrium- und Flüssigkeitsaufnahme begrenzen. Sie können eine Flüssigkeitsansammlung in der Bauchhöhle verursachen.

Diäten sollten immer noch Fleisch enthalten, aber auf magere Fische und Geflügel beschränkt sein. Auch hier sollte die größte Kalorienquelle für Leberpatienten Kohlenhydrate sein. Da Menschen mit einer Lebererkrankung zugrunde liegende Krankheiten haben, die sie weniger aktiv machen, müssen sie sich bewusst sein, dass zu viele Kalorien zu einer übermäßigen Gewichtszunahme führen. Viele Patienten werden dazu ermutigt, jeden Tag Kalorien zu zählen.

Es gibt Leberpatienten, die das Pendel zu weit in die andere Richtung schwingen, indem sie Diäten wählen, die ihnen nicht genügend Kalorien liefern. Menschen können unterernährt werden. Zum Beispiel benötigen Leberzirrhose-Patienten eine bestimmte Anzahl von Kalorien pro Tag, um die Leber wieder aufzubauen.

Mitarbeiter der Universität von Maryland Medical Center untersucht Lebererkrankung und kam mit grundlegenden Empfehlungen für Diäten. Die Forscher schlagen vor, dass Leberpatienten einfache Kohlehydrate vermeiden, denen Vitamine und Mineralien fehlen und die eine Menge Kalorien enthalten. Beispiele sind Weißbrot, weißer Reis, Tafelzucker und kohlensäurehaltige Getränke. Komplexe Kohlenhydrate wie Hülsenfrüchte und Vollkornbrot sind besser für Sie und haben oft weniger Kalorien. Einige Gemüse und Früchte sind reich an Kohlenhydraten und enthalten immer noch die wertvollen Vitamine, die Menschen in ihrer Ernährung haben wollen. Beispiele hierfür sind Kartoffeln, Mais, Karotten, Weintrauben, Birnen und Mangos.

Functional Food

Es gibt viele funktionelle Nahrungsmittel, die in Diäten zur Vorbeugung von Leberproblemen eingearbeitet werden können. Diese funktionellen Lebensmittel fallen in zwei Kategorien: diejenigen, die Entgiftung fördern und diejenigen, die reich an Antioxidantien sind, um die Leber zu schützen, während es durch Entgiftung geht. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung einiger funktioneller Lebensmittel zur Leberversorgung.

• Knoblauch

• Zwiebel

• Kohl

• Beete

• Löwenzahn

• Artischocken

• Endivie

• Blaubeeren

• Erdbeeren

Viele funktionelle Lebensmittel sind kalorienarm und vitaminreich. Es ist immer eine gute Idee, mit Ihrem Arzt über funktionelle Lebensmittel und spezielle Diäten zu sprechen, um sicherzustellen, dass sie nicht negativ auf andere Behandlungen reagieren, die Sie möglicherweise haben.

Es gibt einige Lebererkrankungen, die spezielle Diäten erfordern; Programme, die von einem medizinischen Experten verwaltet und überwacht werden müssen. In der Tat sollten Sie, wenn Sie Leberprobleme vermuten, mit einem Arzt konsultieren, bevor Sie größere diätetische Änderungen vornehmen.

9 Lebensmittel, die Ihnen helfen, länger zu leben
Gefäßkrankheit durch Bewegungsmangel gehemmt

Lassen Sie Ihren Kommentar