Lose Stuhl Ursachen und Hausmittel
Gesundes Essen

Lose Stuhl Ursachen und Hausmittel

Lose Stuhl kann ein sehr erschwerendes Problem sein. Leider ist es auch viel zu häufig.

Viele Menschen verspüren irgendwann in ihrem Leben einen lockeren Stuhlgang, wobei der Stuhl wässrig, schlammig oder matschig wird. Für manche Menschen kann jedoch weicher Stuhl ein wiederkehrendes Problem sein, das sich auf das tägliche Leben auswirkt. In der Tat, mehr als einer von 10 Menschen mit einer Verdauungsstörung, und weicher Stuhlgang sind ein häufiges Symptom.

Manche Menschen sind verwirrt, was weicher Stuhl im Vergleich zu Durchfall ist. Durchfall ist, wenn Sie drei haben oder mehr Stuhlgang pro Tag loslassen, aber es ist auch möglich, bei niedrigerer Frequenz weichen Stuhl zu haben. Zum Beispiel können Sie nur einmal am Tag Stuhlgang haben, aber immer noch sehr weichen Stuhl haben, und das kann ein Problem sein.

Typischerweise ist weicher Stuhl die körpereigene Art, Giftstoffe, Bakterien oder Viren aus dem Verdauungstrakt zu entfernen Traktat. Allerdings kann weicher Stuhl zu Dehydrierung, Mangelernährung und anderen Problemen führen, die sich auf Ihre Gesundheit auswirken können.

Lockerer Stuhlgang kann auch einen großen Einfluss auf Ihr Leben haben und häufige Besuche im Badezimmer und unkontrollierbare Triebe verursachen sowie Stress, Angst und Depression, die mit dem Umgang mit der Bedingung kommen.

Es ist wichtig, herauszufinden, was Ihren weichen Stuhl verursacht und herauszufinden, die richtige Behandlung, die Ihnen normalen Stuhlgang.

Ursachen von losem Stuhl bei Erwachsenen

Was verursacht weiche Stühle? Es gibt tatsächlich eine Reihe von Ursachen, die von kleinen Nahrungsmittelempfindlichkeiten bis hin zu ernsten Gesundheitszuständen reichen. Es kann schwierig sein einzugrenzen, was die Ursache für Ihren weichen Stuhl ist, aber die richtige Behandlung zu finden, bedeutet, herauszufinden, was Ihr weicher Stuhl verursacht.

Verzehr von diätetischem Zucker: Es wurde eine große Menge Zucker gebunden Schemel. Zuckerkonsum erhöht tatsächlich den Wassergehalt des Stuhls, was zu Durchfall führt. Außerdem ist Zucker schwer verdaulich für den Darm, weshalb der Verzehr einer großen Menge Zucker zu weichem Stuhl führen kann.

Infektionen: Infektionen im Verdauungstrakt sind eine der häufigsten Ursachen für lockeren Stuhlgang. Infektionen können von Bakterien, Viren oder Parasiten stammen. Lebensmittelvergiftung ist eine Darminfektion, aber es ist auch möglich, chronische Infektionen zu haben, bei denen Viren oder schlechte Bakterien im Darm über einen längeren Zeitraum hinweg zu losem Stuhl und anderen Verdauungsbeschwerden führen.

Malabsorptionsstörungen: Wenn Sie haben Bei einer Malabsorptionsstörung gibt Ihr Körper nicht genug Verdauungssäfte frei, um die Nahrung, die Sie essen, abzubauen. Diese unverdaute Nahrung kann zu Entzündungen und Durchfall führen.

Nahrungsmittelsensitivitäten: Sie können aufgrund einer Nahrungsmittelsensibilität, die durch eine bestimmte Art von Nahrungsmitteln verursacht wird, einen lockeren Stuhl haben. Laktoseintoleranz und Zöliakie sind beides Zustände, die Empfindlichkeiten für Nahrungsmittel beinhalten, die üblicherweise zu lockerem Stuhl und Durchfall führen. Es ist auch möglich, kleinere Nahrungsmittelsensibilitäten und Durchfallallergien zu haben.

Chronische Krankheit: Es gibt eine Reihe von Erkrankungen des Verdauungstraktes, wie Morbus Crohn, Colitis ulcerosa, Reizdarm (IBD ) und Reizdarmsyndrom (IBS), die zusammen mit anderen Verdauungsbeschwerden zu weichem Stuhl führen können. Diese Bedingungen können sehr schwerwiegend sein - zum Beispiel kann Morbus Crohn lebensbedrohlich sein.

Koffein / Alkohol: Sowohl Koffein als auch Alkohol wurden mit Durchfall und losem Stuhl in Verbindung gebracht. Koffein kann fast wie ein Abführmittel wirken, besonders wenn es in hohen Mengen konsumiert wird. Alkohol bewirkt, dass Ihr Körper mehr Magensäure produziert, was zu Entzündungen und Verdauungsstörungen führt.

Medikamente: Medikamente können eine Vielzahl von Nebenwirkungen haben. Für viele Medikamente sind Durchfall oder weicher Stuhl eine mögliche Nebenwirkung. Für alle Medikamente, die Sie einnehmen, schauen Sie sich die Liste der möglichen Nebenwirkungen an, um festzustellen, ob es Ihren weichen Stuhl verursachen könnte.

Ursachen von losem Stuhl am Morgen

Manche Menschen haben möglicherweise nur am Morgen nach dem Aufstehen einen lockeren Stuhlgang. Dies mag seltsam erscheinen, kann aber helfen, die Ursache für Ihren weichen Stuhl einzugrenzen.

Wenn Sie morgens als erstes einen leichten Stuhlgang bemerken, ist es wichtig, alle Substanzen zu notieren, die Sie einnehmen, wenn Sie aufstehen oder bevor du ins Bett gehst. Zum Beispiel kann Alkohol zu lockerem Stuhl führen. Wenn Sie in der Nacht davor getrunken haben, könnte das am nächsten Morgen zu einer verzögerten Reaktion führen. Andere Substanzen, die auszuschließen sind, sind Medikamente, Kaffee und illegale Drogen.

Eine andere mögliche Ursache für morgendlichen Durchfall könnte Stress beim Aufwachen sein. Bei Menschen mit Angstzuständen, Depressionen oder starkem Stress kann das Aufwachen und Erleben dieser Emotionen zu einem Stuhlgang führen. Wenn du schläfst, ist dein Körper entspannt und das ist auch dein Darm, aber ein plötzlicher Anstieg des Stresses kann das ändern.

Einige andere Ursachen, die ausgeschlossen werden können, sind abnorme Hormonspiegel, Frühstück zu früh nach dem Aufwachen, Störung deines circadianer Rhythmus, Schwangerschaft und morgendliche Übelkeit und Nahrungsmittelempfindlichkeit für etwas, das während des Frühstücks gegessen wird. Lockerer Stuhl am Morgen kann auch durch den Aufbau von Stuhl und Wasser in Ihrem Dickdarm während der Nacht verursacht werden, was zu Durchfall beim Aufwachen führen kann.

Natürliche Heilmittel, um Durchfall zu behandeln und weichen Stuhl zu behandeln

Es ist möglich zu haben Gelegentlicher Stuhlgang, manchmal wegen etwas, das du gegessen hast oder wegen eines Medikaments, das du nimmst. Sobald Sie jedoch für eine Woche oder mehr weichen Stuhl haben, müssen Sie ihn behandeln.

Lockerer Stuhl kann zu Dehydrierung, Unterernährung und anderen Problemen führen, die sich stark auf Ihre Gesundheit auswirken können. Glücklicherweise gibt es Schritte, die Sie ergreifen können, um weichen Stuhl zu behandeln.

Trinken Sie mehr Flüssigkeit: Dehydration ist eines der größten Risiken von weichem Stuhl. Mehr Wasser trinken hilft Ihnen, Dehydration zu vermeiden, und kann auch dazu beitragen, Viren bei Krankheiten zu beseitigen. Ziel ist es, jeden Tag zwischen acht und zwölf Gläser Wasser zu trinken. Sie können auch Ginger Ale, klare Suppen und Mineralwasser verwenden, um Ihre Flüssigkeitsaufnahme zu erhöhen.

Essen Sie kleine Mahlzeiten: Kleinere Mahlzeiten sind leichter für Magen und Verdauungstrakt, während größere Mahlzeiten eher zu verlieren führen Schemel. Anstatt drei Mahlzeiten pro Tag zu sich zu nehmen, versuchen Sie, während des ganzen Tages kleinere Portionen zu essen. Dies wird sicherstellen, dass Ihr Magen und Darm die Nahrung richtig verdauen können.

Vermeiden Sie problematische Lebensmittel: Reinigen Sie Ihre Ernährung, um sich von losem Stuhl zu erholen. Versuchen Sie festzustellen, ob Sie eine Nahrungsmittelsensitivität haben und beseitigen Sie alle Lebensmittel, die Ihre Reaktion verursachen könnten. Eine Eliminationsdiät kann Ihnen helfen, herauszufinden, welche Lebensmittel zu Ihrem weichen Stuhl beitragen können. Es gibt jedoch einige gemeinsame Lebensmittel, die Verdauungsbeschwerden verursachen können. Dazu gehören Lebensmittel, die scharf, fettig und frittiert sind oder Milchprodukte, Koffein oder Alkohol enthalten.

Probiotika nehmen: Schlechte Bakterien in Ihrem Darm können zu Verdauungsproblemen wie losem Stuhl führen. Die Rückführung gesunder Bakterienstämme in Ihren Darm ist eine der besten Möglichkeiten, Ihren Stuhlgang zu verbessern und den Stuhlgang zu eliminieren. Probiotika können in Bioläden, Supermärkten und Apotheken gekauft werden. Sie können auch mehr fermentierte Lebensmittel wie Sauerkraut, Kimchi, Kefir, Joghurt und Kombucha essen. Diese sind voller gesunder Bakterien, die Ihre Verdauung verbessern können.

Nehmen Sie Kräuter: Es gibt eine Vielzahl von Kräutern, die mit Ihrer Verdauung helfen können, und Forschung bestätigt, dass bestimmte Kräuter Nutzen für diejenigen mit weichem Stuhl bieten können. Eine Meta-Analyse ergab, dass Kräuter wie Johannisbrot und Guave Durchfall reduzieren können, während eine andere Studie fand, dass Ingwer und Mariendistel das Wachstum von schlechten Bakterien im Darm behindern können.

Versuchen Sie traditionelle chinesische Medizin: Loose Stuhl und Durchfall wurde in der traditionellen chinesischen Medizin seit Jahrhunderten behandelt. Praktizierende verwenden oft Nahrungsmittel mit wärmenden Eigenschaften wie Ingwer und Knoblauch, um den Stuhlgang zu erleichtern. Sie können auch Akupunktur und andere alternative Therapien anwenden, von denen manche behaupten, dass sie sehr davon profitiert hätten.

Suchen Sie einen Arzt auf: Es ist wichtig, Erkrankungen wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, die aggressivere Behandlungen erfordern könnten, auszuschließen. Nur weil Sie eine chronische Erkrankung haben, bedeutet das nicht, dass Sie keine natürlichen Behandlungen verwenden können. Zum Beispiel wird Zöliakie durch Entfernen von Gluten aus Ihrer Ernährung behandelt, aber Sie benötigen einen Arzt, um den Zustand zu diagnostizieren.

Loser Stuhl ist mehr als nur ein Ärgernis. Nicht nur, dass sich weicher Stuhl negativ auf Ihren Alltag auswirken kann, sondern auch zu gesundheitlichen Problemen wie Austrocknung oder Nährstoffmangel. Es ist wichtig, herauszufinden, was Ihren weichen Stuhl verursacht und welche Behandlungen für Sie richtig sind.

Es gibt so viele verschiedene Ursachen für weichen Stuhl, aber oft können einfache Veränderungen ausreichen, um das Problem zu lösen. Mehr Wasser zu trinken, problematische Nahrungsmittel zu vermeiden, kleinere Mahlzeiten zu essen und Probiotika einzunehmen, kann eine große Wirkung haben. In einigen Fällen kann ein Gesundheitszustand hinter Ihrem weichen Stuhl sein, so dass es wichtig ist, einen Arzt aufzusuchen.

Patienten mit Schlafapnoe können mit Statine das Risiko für Herzerkrankungen senken
Kolonpolypen Risiko reduziert 33 Prozent von Hülsenfrüchten (Bohnen) und 40 Prozent von braunem Reis in der Diät: Studie

Lassen Sie Ihren Kommentar