Muskelknoten: Ursachen und Behandlung
Gesundheit

Muskelknoten: Ursachen und Behandlung

Muskelschmerzen nach einem intensiven Training sind häufig. Häufige Problembereiche sind Schultern, Nacken und oberer Rücken. Schmerzen in diesen Bereichen können es schwierig machen, Ihre Muskeln zu bewegen, was Ihrem Training oft ein Ende bereitet. Dieser Schmerz oder diese Schmerzen können Wochen oder sogar Monate andauern. Dies kann das Ergebnis von Muskelknoten sein.

Muskelknoten sind Punkte innerhalb eines Muskels, an denen sich kontrahierte Fasern nicht lösen können und stattdessen gestrafft bleiben. Sie können als reizbare lokalisierte Zartheitspunkte im Muskelgewebe beschrieben werden.

Die medizinische Bezeichnung für Muskelknoten ist myofasziale Triggerpunkte (MTPS). Muskelknoten können die Größe eines Stecknadelkopfes in der Größe eines Daumens haben.

Muskelknoten können auf zwei Arten Schmerzen verursachen. Die erste ist durch latente Triggerpunkte, die Knoten sind, die nur schmerzen, wenn Druck auf sie ausgeübt wird. Der zweite Weg ist durch aktive Triggerpunkte, die Knoten sind, die aktiv Schmerz entlang Ihrer Nervenbahnen produzieren und Schmerzen in andere Teile des Körpers senden.

Wie bilden sich Muskelknoten?

Muskelknoten werden durch Verletzungen (physisch) verursacht Stress), toxische Exposition (chemischer Stress), Mangelernährung oder sogar emotionale Stressoren. Jede dieser Ursachen kann zur Entwicklung von kontrahierten straffen Banden von Muskelgewebe führen. Gelegentlich können sie durch die Haut gefühlt werden und schmerzlos sein, aber schließlich werden sie anfangen, Ihre Bewegungsmuster zu verkürzen und zu verändern.

Die Muskeln in Ihrem Körper enthalten Hunderte von Muskelfasern. Sie arbeiten, indem Aktin- und Myosin-Filamente in ihnen verkürzt werden, was im Wesentlichen eine Kontraktion des Muskels bewirkt. Wenn Sie Ihre Muskeln zusammendrücken, schieben Sie effektiv das meiste Blut aus dem Muskelbereich. Während Ihr Körper dies durch Erhöhung des Blutdrucks und der Herzfrequenz auszugleichen versucht, führt dieser anfängliche Mangel an lokalisiertem Blut in den Muskelfasern zu einer Reduzierung von Sauerstoff und Nährstoffen, die das Blut liefert.

Straffe Muskelbänder beginnen zu laufen wenig Energie oder ATP (Adenosintriphosphat). Wenn ein Mangel an ATP für Muskelzellen verfügbar ist, kann dies als Müdigkeit oder Schmerzen manifestieren. Auch wenn Muskeln in einem konstanten Zustand der Kontraktion sind und der Blutfluss zu dem Bereich gestoppt hat, produzieren sie überschüssige Stoffwechselvergeudung und senden Schmerzsignale an das Gehirn.

Was Muskelknoten verursacht?

Die häufigste Ursache für Muskel Knoten ist körperlicher und geistiger Stress. Es ist nicht überraschend, dass das Training über längere Zeiträume zur Entwicklung von Muskelknoten führen kann und eine Form von körperlicher Belastung darstellt. Mentale Stressoren können jedoch Ihre Muskeln in einem konstanten Spannungszustand versetzen, was zu schmerzhaften Muskelknoten führt. Psychischer Stress kann im Vergleich zu seinem physischen Gegenstück schwer zu beheben sein, aber eine gute Nacht Schlaf und Durchführung von Atemübungen kann helfen, Stress und Angst zu lindern.

Die häufigsten Ursachen für Muskelknoten sind:

  • Unfälle: wie Stürze oder Dehnungen beim Sport
  • Haltungsstress: Kann durch Fehlhaltungen, Sitzen ohne Unterstützung oder schweres Heben von Gegenständen auftreten
  • Überstimulation: Umfasst anstrengendes Training wie Sport oder Gewichtheben

Dehydration kann auch sein eine Ursache der Muskelknotenentwicklung. Wenn du die empfohlene tägliche Menge von acht Gläsern Wasser nicht konsumierst, kann es deine Muskelleistung beeinträchtigen, was zu Muskelknoten führt.

Wie man Muskelknoten loswird?

Muskelknoten können schwer zu entlasten sein Oft sind wiederholte Anstrengungen und eine Vielzahl von Techniken erforderlich, um sie loszuwerden. Die folgenden sind einige der häufigsten und effektivsten Möglichkeiten, um Muskelschmerzen zu managen und zu lindern, die Muskelknoten auslösen können.

Behandlung von Muskelknoten

Besuch eines Masseurs: Dies ist vielleicht der beste und einfachste Weg, zu lindern Muskelknoten als Therapeuten sind ausgebildete Profis und kennen die besten Techniken zur Entlastung der verknoteten Muskeln. Sie üben am häufigsten eine Kompression auf den Muskel und die Umgebung aus und behandeln nicht nur den Knoten, sondern auch das umliegende Gewebe.

Selbstmassage: Dies ist eine günstigere Wahl, da eine Massage-Therapie sehr teuer sein kann. Sich selbst eine Massage zu geben kann eine wirksame Art sein, Schmerzen zu lindern. Eine Methode besteht darin, den Muskel sanft zu drücken und ihn in einer kreisförmigen Bewegung zu reiben. Es ist wichtig, dies am ganzen Körper und nicht nur an den Knotenbereichen zu tun. Sie können auch verschiedene manuelle Hilfsmittel kaufen, wie einen Tennisball, der in der Umgebung gerollt werden kann und leichten Druck ausübt.

Heiß- und Kältetherapie: Durch Anlegen eines Heizkissens oder kalte Kompresse, können Sie das betroffene Gebiet entspannen.
Nehmen Sie ein Bad: Die Wärme aus dem heißen Wasser kann helfen, Ihre verknoteten Muskeln zu entspannen. Sie können auch Bittersalz hinzufügen, um die Wirksamkeit des Bades zu erhöhen. Duschen mit warmem Wasser kann ebenfalls effektiv sein.

Dehnen Sie Ihre Muskeln: Machen Sie einen Punkt zum Dehnen, um Ihre Muskeln flexibel zu halten. Übungen wie Tai Chi und Yoga verbinden Entspannung und Dehnung oft zu großem Erfolg.

Regelmäßiges Training: Indem Sie Ihre Muskeln aktiv halten, helfen Sie, sie zu strecken und flexibel zu bleiben. Zu den empfohlenen Übungen gehören Aerobic und Hot Yoga. Es ist wichtig, es nicht zu übertreiben, da anstrengende Aktivitäten zu mehr Muskelverknotungen führen können.

Anpassen Ihres Lebensstils

Gute Haltung finden: Ihre Haltung kann zur Muskelknotenentwicklung beitragen. Wenn Sie stundenlang am Schreibtisch sitzen, können Sie die Entwicklung von Muskelknoten verhindern. Mit einer ergonomischen Tastatur kann auch die Körperhaltung korrigiert werden.

Meditation: So können Sie Ihre Haltung besser wahrnehmen und bei der Entspannung unterstützen.

Nehmen Sie Ihre Vitamine: Ernährungsdefizite können zu einem erhöhten Risiko führen Muskelknoten zu entwickeln. Nehmen Sie Magnesium-, Kalzium- und Zinkpräparate und erhalten Sie Ihre tägliche empfohlene Einnahme von Obst und Gemüse.

Versuchen Sie kognitive Verhaltenstherapie: Nicht alle Muskelknoten oder Schmerzen können mit herkömmlichen Therapieformen behandelt werden, daher kann Psychotherapie eine sein gute Alternative.

Asiatische Frauen werden am wenigsten nach einer abnormalen Mammographie beobachtet
Meibom-Drüsen-Dysfunktion (MGD) verursacht trockenes Augen-Syndrom, Stadien und Behandlung

Lassen Sie Ihren Kommentar