Naturheilmittel bei schmerzhaften Muskelkrämpfen
Gesundheit

Naturheilmittel bei schmerzhaften Muskelkrämpfen

Waren Sie schon einmal abrupt? aufgewacht, weil sich Ihre Wadenmuskeln anfühlten, als wären sie komplett abgeschlossen? Wie steht es damit, dass Sie direkt auf der Strecke stehen, weil Ihre Muskeln schmerzen?

Irgendwann erleben wir alle Muskelkrämpfe und die Wahrscheinlichkeit, dass sie auftreten, steigt mit dem Alter. Das liegt daran, dass wir unsere Aktivität reduzieren.

Zum Glück sind Muskelkrämpfe nicht lebensbedrohlich, aber sie sind sehr schmerzhaft und können Sie daran hindern, sich vorübergehend zu bewegen. Du wirst also wissen wollen, wie du Muskelkrämpfe lindern kannst, damit du wieder das tun kannst, was du liebst.

Was ist ein Muskelkrampf und wie wird er verursacht?

Bevor wir auf die Mittel gegen Muskelkrämpfe eingehen, Es ist wichtig zu verstehen, was sie sind und wie sie verursacht werden. Ein Muskelkrampf ist eine unwillkürliche Kontraktion eines Muskels oder einer Gruppe von Muskeln. Häufige Ursachen für Muskelkrämpfe sind übermäßige Bewegung, zu wenig Bewegung, körperliche Arbeit, heißes Wetter, Vitaminmangel, Durchblutungsstörungen und sogar bestimmte Medikamente und Beschwerden.

Natürliche Heilmittel für schmerzhafte Muskelkrämpfe

Stretching: Es mag unmöglich erscheinen, einen krampfartigen Muskel zu dehnen, aber dies wird eine schnellere Linderung bringen. Wenn Sie Krämpfe in Ihren Beinen oder Waden verspüren, hilft Ihnen das Herumlaufen oder Beinstrecken. Sie können auch mit Ihrem Arzt oder Physiotherapeuten über andere Arten von Dehnungen sprechen.

Massieren: Tun Sie es selbst oder gehen Sie für regelmäßige Massagen werden Muskeln weich und weniger angespannt.

Hitze: Einweichen in a Ein heißes Bad oder das Anlegen eines Heizkissens an einen Krämpfe Muskel wird den Schmerz lindern. Für mehr Erleichterung, fügen Sie etwas Bittersalz in Ihr heißes Bad, da es Magnesium enthält, das dafür bekannt ist, Muskelkrämpfe zu reduzieren. Sie können sogar ein Handtuch in heißem Wasser einweichen und Bittersalz darauf auftragen.

Bleiben Sie hydratisiert: Dehydration kann zu einer Zunahme von Muskelkrämpfen führen, so dass eine Behandlung und vorbeugende Maßnahmen sicherstellen, dass Sie gut hydriert bleiben. Dies ist besonders wichtig an heißen Tagen, an denen Sie wahrscheinlich schwitzen. Wenn Sie einen Muskelkrampf haben, sollten Sie sich auch für ein Sportgetränk entscheiden, da sie Elektrolyte enthalten.

Obwohl Muskelkrämpfe schmerzhaft sind, müssen Sie nicht durch sie leiden, wenn Sie diese natürlichen Heilmittel befolgen.

Chronische Nierenerkrankung und Diabetes, ein neu entdeckter Link: Studie
Verarbeitetes Fleisch mit einem erhöhten Brustkrebsrisiko

Lassen Sie Ihren Kommentar