Nitrate im Urin: Ursachen, Symptome und Behandlung
Gesundheit

Nitrate im Urin: Ursachen, Symptome und Behandlung

Das Vorhandensein von Nitraten im Urin wird oft als Prädiktor für eine Harnwegsinfektion (UTI) angesehen. Die Entwicklung von Harnwegsinfektionen wird häufiger von Frauen aufgrund ihrer kürzeren Harnröhre im Vergleich zu Männern erlebt. Dadurch können Bakterien leichter das Harntraktsystem erreichen und infizieren. Harnwegsinfektionen können möglicherweise zu Entzündungen und Irritationen in der Auskleidung der Harnröhre, der Nieren und der Harnleiter führen, was zu erheblichen Beschwerden des Patienten führt.

Was bedeuten Nitrate im Urin?

Der Nachweis von Nitraten im Urin wird nach erhalten Durchführen einer Urinanalyse, eine Analyse Ihrer Urinprobe. Dies geschieht normalerweise, nachdem Sie Ihrem Arzt mitgeteilt haben, dass Sie Symptome wie Brennen beim Wasserlassen, verfärbten oder übel riechenden Urin oder Probleme im Zusammenhang mit dem Harntrakt haben. Allerdings werden schwangere Frauen in der Regel gebeten, diesen Test durchzuführen, bevor solche Symptome auftreten, da HWI in den Anfangsphasen keine Symptome aufweisen.

Eine Urinanalyse kann medizinische Berufe mit vielen diagnostischen Werten versorgen, die mit der Nierengesundheit zusammenhängen Gesamtgesundheit des Individuums kann auch beurteilt werden. Verschiedene Erkrankungen wie Diabetes und Nierenerkrankungen werden Hinweise auf den Urin des Patienten liefern, die eine weitere Untersuchung dieser Krankheiten erforderlich machen.

Das Vorhandensein von Nitraten im Urin ist ein direkter Indikator für eine bakterielle Infektion. Bei visueller Untersuchung des Urins kann es dunkler als gewöhnlich und möglicherweise teefarben aussehen, aber dies ist kein guter Indikator für eine Infektion. Es ist wichtig zu beachten, dass kein diagnostischer Test perfekt ist und es die Möglichkeit für falsch negative Ergebnisse gibt, was bedeutet, dass ein negatives Ergebnis beobachtet wurde, obwohl eine Infektion existiert. Dies kann in Fällen von hohem Urobilinogen-spezifischem Gewicht im Urin und in Fällen auftreten, in denen den infizierenden Bakterien das Enzym fehlt, Nitrate zu Nitrit zu reduzieren. Obwohl dies selten vorkommt, existieren andere Tests, um eine mögliche Diagnose von UTI bei Verdacht weiter zu bewerten. Falschpositive können auch auftreten und möglicherweise das Ergebnis einer vaginalen Kontamination des Urins oder sogar der Verwendung eines Analgetikums namens Phenazopyridin sein.

Die häufigste Ursache von UTI ist E. coli, aber andere mögliche Bakterien gehören Klebsiella, Proteus, Pseudomonas, und viele mehr. E. coli und andere gramnegative Bakterien enthalten ein Enzym namens Urease. Dieses Enzym säuert den Urin an, was zur Bildung von Nitraten führt. Bakterien wie E. Coli bevorzugen typischerweise saure Umgebungen.

Symptome von Nitraten im Urin

Harnwegsinfektionen treten häufig beim Brennen beim Wasserlassen auf. Wenn der Patient uriniert, bemerkt er möglicherweise, dass sein Urin verfärbt, blutig ist oder sogar einen eigenartigen Geruch hat, was ihn beunruhigt. Wenn die Behandlung nicht frühzeitig bei einer UTI-Infektion durchgeführt wird, besteht die Möglichkeit, dass sie sich in die Harnleiter, die Blase und sogar die Niere ausbreitet, was zu schweren Komplikationen führt. Es kann Symptome wie Rückenschmerzen, Bauchschmerzen oder Seitenschmerzen aufweisen. Schüttelfrost und Fieber können ebenfalls vorhanden sein.

Behandlung von Nitraten im Urin

Bei der Diagnose einer UTI wird ein verschreibungspflichtiges Antibiotikum zur Behandlung der Infektion verschrieben. Es ist wichtig, die Medikation wie angewiesen abzuschließen, um die UTI vollständig zu lösen und ein Wiederauftreten zu verhindern. Während die Verwendung von Antibiotika als die beste Vorgehensweise angesehen wird, gibt es mehrere Maßnahmen, die man tun kann, um die Wahrscheinlichkeit der Entwicklung von Harnwegsinfektionen von vornherein zu verringern:

  • Bleiben Sie hydratisiert: Indem Sie ausreichende Mengen trinken von Wasser jeden Tag können Sie Bakterien ausspülen, die in der Harnwege ist. Einige Leute glauben, dass ein Teelöffel Backpulver zu acht Unzen Wasser hinzufügen und es dreimal am Tag trinken hilft.
  • Cranberry-Saft: Ein gebräuchliches Getränk zur Behandlung von Harnwegsinfektion Symptome. Es ist wichtig, reinen Cranberry-Saft und nicht eine Mischung zu erhalten, um von seiner Verwendung zu profitieren. Bei regelmäßiger Einnahme können die Symptome nach 2 bis 5 Tagen abklingen.
  • Apfelessig: gedacht, um dem Körper zu helfen, Infektion abzuwehren, kann es auch mit UTI-Infektionen helfen. Mischen Sie drei Teelöffel mit Wasser und konsumieren Sie die Mischung für drei Tage, um Keime im System zu töten.
  • Over the counter Medikamente: Die Verwendung von Analgetika zur Linderung von Schmerzen kann hilfreich sein. Aber die Meinung eines Arztes und einige Antibiotika sind die beste Methode, um die Symptome der Harnwegsinfektion vollständig zu beseitigen.
ÄLtere Patienten sollten einen Bandscheibenvorfall nicht vermeiden
Die 5 besten Tipps zur Energieerhöhung

Lassen Sie Ihren Kommentar