Prostatakrebs und die Auswirkungen auf das Sex-Leben
Krankheiten

Prostatakrebs und die Auswirkungen auf das Sex-Leben

Prostatakrebs umfasst die abnormale Proliferation von Zellen der Prostata, die die wichtigste ist Organ verantwortlich für die Produktion von Flüssigkeit, die den Samen bildet. Prostatakrebs zeigt anfänglich Symptome, die häufiges Urinieren sowie die Produktion von Blut im Urin einschließen. Prostatakrebs betrifft in der Regel Männer fortgeschrittenen Alters und wenn sie nicht diagnostiziert und unbehandelt bleiben, kann dies zum Tod führen. Gesundheitsgruppen haben sich aktiv für Präventionsprogramme zur Früherkennung von Prostatakrebs eingesetzt, um das damit verbundene Risiko der Krebsmortalität zu senken. Auf der anderen Seite haben sich Forschungsgruppen auf die Identifizierung einer spezifischen Krebsheilung gegen Prostatakrebs konzentriert.

Prostatakrebs und Ihr Sexualleben

Sobald ein Patient mit Prostatakrebs diagnostiziert wurde, präsentiert ein Arzt oft Optionen für Krebs heilen. Eine Behandlung für Prostatakrebs umfasst radikale Prostatektomie oder die Entfernung der Prostata. Auf der anderen Seite ist es auch möglich, Medikamente zu verschreiben, die das Fortschreiten des Prostatakrebses verlangsamen können. Die Art der Behandlung von Prostatakrebs hängt technisch vom Krebsstadium sowie vom allgemeinen Gesundheitszustand des Patienten ab. Die Anwendung verschiedener Krebstherapien für Prostatakrebs hat zu einer Verringerung der krebsbedingten Mortalität geführt.

Trotz der proaktiven Haltung verschiedener Gesundheits- und Nicht-Gesundheits-Organisationen gegen Prostatakrebs, die Krebstherapien verwenden, gibt es immer noch Bedenken bezüglich die Auswirkungen der radikalen Prostatektomie auf die tatsächliche Lebensqualität des männlichen Patienten. Da Krebs der Prostata das männliche Fortpflanzungssystem betrifft, gab es eine zunehmende Besorgnis darüber, ob die Anwendung einer Krebsheilung die Qualität der sexuellen Aktivität des Patienten bewahrt.
Sexuelle Dysfunktion und Prostatakrebs

Gemäß einer kürzlichen Studie Bericht veröffentlicht in der Zeitschrift für Andrologie, sexuelle Dysfunktion nach Prostatakrebs Operation führt nicht automatisch zu einer Verschlechterung der männlichen Sexualleben. Darüber hinaus gibt es spezifische Behandlungen, die die sexuelle Gesundheit von Männern wiederherstellen können, die sexuelle Probleme nach der Operation erfahren. Eines der Hauptprobleme, die mit Prostatakrebs in Verbindung gebracht werden, ist erektile Dysfunktion oder die Unfähigkeit, Erektion des Penis während des Geschlechtsverkehrs zu erleiden. Laut dem Bericht kann das Auftreten von erektiler Dysfunktion auf verschiedene Ursachen zurückzuführen sein, einschließlich der Nerven, Blutgefäße und andere Veränderungen in der Struktur des Penis. Es ist daher weniger wahrscheinlich, dass die Anwendung einer Krebsheilung wie die chirurgische Entfernung der Prostata als Hauptursache der erektilen Dysfunktion wirkt. Sollte ein männlicher Krebspatient erektile Dysfunktion nach der chirurgischen Entfernung der Prostata zur Krebsheilung erfahren, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich die Erektionen mit der Zeit verbessern würden.

Im Hinblick auf die Behandlung von erektiler Dysfunktion, die nach operativer Entfernung des Krebses auftritt Gewebe der Prostata, sind derzeit mehrere Medikamente verfügbar, um die Funktion des Penis während der sexuellen Aktivität zu rehabilitieren. Zum Beispiel ist Alprostadil ein Medikament, das die Chancen auf eine Erektion nach einer Krebsbehandlung erhöht. Sildenafil ist eine andere Droge, die häufig für Männer vorgeschrieben wird, die Krebsheilung erhalten und ihre sexuelle Funktion behalten möchten. Dem Bericht zufolge verbessert sich die Sexualfunktion in der Regel im Laufe von zwei Jahren nach der Operation, so dass Männer eine gute Lebensqualität auch nach der Krebsheilung genießen können.

Das Auftreten von sexueller Dysfunktion nach der operativen Entfernung der Prostata aufgrund von Krebs kann die Lebensqualität der Männer beeinflussen, aber es ist auch wichtig zu verstehen, dass die meisten dieser Fälle vorübergehend sind. Darüber hinaus gibt es Medikamente, die bei der Rehabilitation des Penis helfen können, so dass eine Erektion bei Abschluss der radikalen Prostatektomie möglich ist.

Bauchspeicheldrüsenkrebs im späteren Leben diagnostiziert ist besonders tödlich
Diabetes und Herzerkrankungen: Symptome und Prävention von Herzerkrankungen bei Diabetikern

Lassen Sie Ihren Kommentar