Einfache Tipps, um Ihren Doppelpunkt sauber zu halten
Krankheiten

Einfache Tipps, um Ihren Doppelpunkt sauber zu halten

Wenn es ein Organ in unserem Körper gibt, das getauft werden kann Unruhestifter, es ist der Doppelpunkt. Der letzte Teil des Verdauungstraktes, der Dickdarm, ist verantwortlich für essentielle Funktionen wie Flüssigkeitsresorption sowie Abfallbehandlung und -beseitigung. Das Organ wird von einer Vielzahl verschiedener Bakterien bevölkert, die eine gesunde Verdauung fördern.

Trotz der Bedeutung unseres Dickdarms neigen wir dazu, ihn zu ignorieren. Manchmal vernachlässigen wir sogar die offensichtlichen Anzeichen eines Problems, wie anhaltende Blähungen oder Unregelmäßigkeiten. Wenn es um unsere Verdauungsgesundheit geht, nehmen wir an, dass der Körper sich um das Problem kümmern wird. Aber wenn wir unseren Teil nicht tun, wird das Problem nur schlimmer werden.

Das Problem eines unreinen Doppelpunktes

Der Grund, warum der Doppelpunkt unsere Aufmerksamkeit benötigt, ist einfach. Ein Problem im Dickdarm kann zu einer Vielzahl verschiedener Krankheiten führen, die sowohl den Verdauungstrakt als auch andere Körpersysteme betreffen. Wenn die Abfälle und Giftstoffe, die sich in unserem Dickdarm ansammeln, nicht rechtzeitig und effizient beseitigt werden, verstopfen sich unsere Därme. Dadurch kann der Dickdarm nicht mehr Wasser, Vitamine und Mineralien in das Blut aufnehmen. Dies kann zu Nährstoffmangel, Flüssigkeitsungleichgewicht und Verdauungsstörungen führen.

Und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Ein toxischer Dickdarm kann unnötigen Stress auf das Herz verursachen, die Lunge beeinträchtigen, Mundgeruch verursachen, Sie an Gewicht zunehmen lassen, Ihren Schlaf stören und sogar Gedächtnisprobleme, Stimmungsschwankungen und Müdigkeit verursachen. Eine falsche Toxin-Eliminierung bedeutet zusätzliche Arbeit für die Leber. Schwache Muskeln und steife Gelenke können auch Nebenwirkungen Ihrer Dickdarmvergiftung - oder besser: Autointoxikation oder Selbstvergiftung - sein.

Dadurch geraten Sie in eine Art Sackgasse. Sie brauchen sauberes Blut, um Ihre Gesundheit zu erhalten, aber um sauberes Blut zu haben, brauchen Sie einen gesunden Darm.

Das Geheimnis hinter einem sauberen Doppelpunkt

Wie bei jedem anderen Gesundheitsproblem ist es immer einfacher, einen abzuwenden Krise, anstatt sich mit ihren Folgen zu befassen. Wenn Ihr Doppelpunkt keine Probleme verursacht, stellen Sie sicher, dass Sie weiterhin seine gesunde Funktion unterstützen. Prävention dreht sich in den meisten Fällen um den Lebensstil. Was wir essen und wie wir leben, beeinflusst wesentlich unseren Dickdarm.

Idealerweise sollte die Transitzeit der Nahrung durch das Verdauungssystem weniger als 24 Stunden betragen. Für viele Menschen heutzutage ist dies jedoch ein Ziel, das schwer zu erreichen ist. Ein Täter ist das Essen, das wir essen. Die Popularität von verarbeiteten Lebensmitteln bedeutet, dass wir viel Zucker und nicht genug Enzyme und Ballaststoffe aufnehmen. Am Ende des Tages kommt es zu einer Ansammlung von Abfällen im Dickdarm.
Hier sind ein paar Tipps, die Ihnen helfen, Ihren Darm sauber zu halten:

  • Trinken Sie mehr Wasser, um die Gleichmäßigkeit zu fördern
  • Schneiden Sie Ihr verarbeitetes rotes Fleisch ab Einnahme zur Vermeidung von Darmschleimhautentzündungen
  • Walnusskekse - ob Sie es glauben oder nicht, sie können als Probiotika wirken
  • Chemische Abführmittel und Antazida vermeiden
  • Regelmäßiges Darmkrebs-Screening ab 50 Jahren

Es gibt einen Grund, warum Experten die vegetarische Ernährung als eine gute präventive Strategie gegen Verdauungsprobleme und sogar Darmkrebs betrachten. Viel Gemüse bedeutet viel Ballaststoffe, und wenn es um Darmgesundheit geht, ist Ballaststoffe alles.

Wenn die Mikroorganismen, die den Verdauungstrakt bevölkern, nicht genug von Ballaststoffen bekommen, verbrauchen sie die Schleimhaut, die den Darm auskleidet Kolonwände zu gefährlichen Bakterien. Obst, Gemüse und Vollkornprodukte sind mit der Faser gefüllt, die Sie brauchen. Dies bedeutet nicht, dass Sie Vegetarier werden müssen, aber die Umstellung auf eine grünere Seite kann einen großen Unterschied für Ihre Darmgesundheit ausmachen.

Ist Diabetes tatsächlich reversibel?
Prostatakrebsmedikamente im Zusammenhang mit kongestiver Herzinsuffizienz, Herzinfarkt-Mortalitätsrisiko bei Männern: Studie

Lassen Sie Ihren Kommentar