Sechs weitere Gründe, warum Sie Yoga machen sollten
Gesundheit

Sechs weitere Gründe, warum Sie Yoga machen sollten

Während Yoga für zunehmende Flexibilität und Muskelaufbau bekannt ist Ihre Muskeln in einer entspannten Umgebung, die beliebte Stretching-Übung kann Ihnen eine ganze Reihe anderer Vorteile bieten. Bessere Immunität, gesündere Verdauung und erhöhte Gehirnfunktion sind nur einige Möglichkeiten, mit denen diese Aktivität Ihre Lebensqualität verbessern kann. Lies weiter, um herauszufinden, wie praktisches Yoga deine Gesundheit und dein Wohlbefinden verbessern kann.

Sechs Vorteile von Yoga

1. Verdauung: Es gibt viele Yoga-Posen, die speziell entwickelt wurden, um innere Organe zu massieren und zu lockern und Dinge in Bewegung zu halten. Das Drehen nach rechts und dann nach links folgt dem Verdauungsweg und kann dazu beitragen, dass der Körper die Nahrung besser abbaut, was zu mehr Energie für den Körper und zu einem besseren Stuhlgang führt.

2. Heißhungerattacken: Andere Workouts können intensiver sein und Sie danach verhungern lassen, aber das Gegenteil gilt für Yoga. Die durch die Übung geförderte Achtsamkeit wurde mit achtsamerem Essen in Verbindung gebracht, was bedeutet, dass diejenigen, die regelmäßig Yoga nehmen, weniger versucht sind, sich nach Junk Food zu sehnen und stattdessen mit dem Zweck essen, ihren Körper richtig zu tanken.

3. Gehirnfunktion: Übung wurde im Allgemeinen mit einer besseren Gehirnfunktion in Verbindung gebracht, obwohl Yoga das Gehirn weiter stimuliert als das, was durch Laufen oder Joggen erreicht wird. Die Mitbegründerin von Yoga Means Business, Jen Kluczkowski, erklärt: "Yoga benutzt Körper und Atem als Mittel, um Gleichmut und Klarheit im Geist zu schaffen."

4. Immunität: Die unmittelbaren immunitätsfördernden Effekte von Yoga geschehen auf zellulärer Ebene, da Änderungen in der Genexpression Ihr Immunsystem stärken. Regelmäßige Yoga-Sitzungen können helfen, Ihr Immunsystem aufzubauen und Erkältungen und Viren vorzubeugen.
5. Kreativität: Yoga kann auch dazu beitragen, Ihre Kreativität und Produktivität zu steigern, da es dabei hilft, einen ruhigen und fokussierten Kopfraum zu schaffen, der bessere Entscheidungen und zwischenmenschliche Beziehungen sowie höhere Kreativität und Produktivität ermöglicht.

6. Entspannung: Es hat sich gezeigt, dass regelmäßiges Yoga hilft, das Cortisol - das Stresshormon - in Ihrem Körper zu reduzieren. Weniger Cortisol kann Ihnen helfen, eine bessere Schilddrüsenfunktion zu erreichen, den Blutdruck zu senken und einen ruhigeren Schlaf zu erreichen.

Yoga ist zwar für seine äußeren Auswirkungen auf Ihren Körper bekannt, kann aber auch die inneren Funktionen positiv beeinflussen und Ihnen eine bessere Verdauung ermöglichen. Gehirnfunktion und Produktivität, während auch zur Stärkung Ihres Immunsystems und Senkung der Cortisolspiegel. Achten Sie darauf, Ihren Arzt zu konsultieren, bevor Sie ein neues Trainingsprogramm beginnen.

Erhöhen Sie in Zeitschriftenartikeln über Yoga-Therapie, Harvard und Johns Hopkins
Neuer Multi-Gentest hilft einigen Brustkrebspatientinnen, die Chemotherapie zu überspringen

Lassen Sie Ihren Kommentar