Staphylokokken-Infektion: Ursachen, natürliche Behandlung und Prävention
Gesundheit

Staphylokokken-Infektion: Ursachen, natürliche Behandlung und Prävention

Eine Staphylokokken-Infektion ist eine Gruppe von Infektionen durch Staphylokokken verursacht, die in etwas von einer kleinen Hautinfektion zu einer schweren führen kann Infektion, die die Lunge, Herz und Blut beeinflussen kann. Obwohl viele Staphylokokken-Infektionen behandelt werden können, gibt es einige, die antibiotikaresistent sind, die schädlicher sind.

Antibiotika-resistente Staphylokokken-Infektionen werden als Methicillin-resistente Staphylococcus aureus (MRSA) bezeichnet. Auch PVL-Staphylococcus aureus ist resistent gegen viele gängige Antibiotika, die auch krankheitserregende weiße Blutkörperchen abtöten und zu wiederkehrenden Hautinfektionen führen können.

Es gibt zwei Arten einer Staphylokokkeninfektion: Haut und Weichteilinfektionen und invasive Infektionen. Haut- und Weichteilinfektionen umfassen:

  • Blutgerinnsel
  • Impetigo
  • Zellulitis
  • Hautabszess
  • Follikulitis
  • Wundinfektionen
  • Staphylococcus Scaled Skin Syndrom (SSSS)

Invasive Infektionen umfassen:

  • Septische Arthritis
  • Osteomyelitis
  • Pneumonie
  • Endokarditis
  • Sepsis
  • Toxisches Schocksyndrom

Staphylokokkeninfektion verursacht

Jeder dritte Mensch trägt die Bakterien, die auf der Haut zu Staphylokokken-Infektionen führen können. Bakterien dieser Art bleiben gerne unterhalb der Nase oder der Oberfläche der Achseln und des Gesäßes. Die Bakterien werden problematisch, wenn sie in den Körper gelangen, sei es durch eine Wunde, einen Insektenstich oder medizinische Geräte, um nur einige Beispiele zu nennen.

Staph-Infektionen können auch in unmittelbarer Nähe oder durch gemeinsame Nutzung kontaminierter Gegenstände übertragen werden wie Handtücher oder Zahnbürsten. Auch kontaminierte Lebensmittel können die Bakterien zusammen mit Niesen und Hustentröpfchen verbreiten.

Jeder kann eine Staphylokokken-Infektion entwickeln, aber solche mit geschwächtem Immunsystem, diejenigen, die medizinische Geräte verwenden (wie ein Katheter) und solche bei Personen, bei denen ein Trauma der Haut eine offene Wunde verursachte, das höchste Risiko haben.

Staphylokokkensymptome

Die Symptome einer Staphylokokkeninfektion hängen von der Art der Infektion ab. Wenn zum Beispiel die Bakterien auf die Haut einwirken, kann es zum Kochen kommen. Bei einem toxischen Schocksyndrom kann es zu Durchfall, Übelkeit, Hautausschlag, Verwirrtheit, Muskelschmerzen und Bauchschmerzen kommen.

Immer Ihren Arzt aufsuchen sofort, wenn Sie einen roten schmerzenden Bereich auf Ihrer Haut, mit Eiter gefüllte Bläschen oder ein Fieber sehen.

Staphylokokkeninfektion

Leichte Staphylokokkeninfektionen erfordern möglicherweise keine spezifische Behandlung und können von selbst verschwinden innerhalb weniger Tage. In einigen anderen Fällen können antibiotische topische Cremes oder Pillen verschrieben oder Furunkel und Blasen drainiert werden.

Invasive Staphylokokken-Infektionen erfordern eine stationäre Behandlung, da der Körper mit der verabreichten Behandlung unterstützt werden muss.

Wenn Sie es sind Behandlung einer Staphylokokkeninfektion sicherstellen, dass Sie die notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ergreifen, um die Bakterien nicht zu verbreiten. Teilen Sie keine persönlichen Gegenstände, waschen Sie regelmäßig Ihre Hände, desinfizieren Sie Bereiche wo Sie waren, bedecken Sie Ihre Nase und Mund beim Husten oder Niesen und vermeiden Sie engen Kontakt mit anderen.

Natürliche Behandlung für Staphylokokken-Infektion

Teebaumöl: Teebaumöl wirkt antibakteriell und kann Viren und Bakterien wie Staphylokokken abtöten. Es ist wichtig zu beachten, dass Teebaumöl niemals in direktem Kontakt mit Ihrem Auge sein sollte, da es zu Reizungen führen kann.

Kokosnussöl: Obwohl Kokosöl kein echtes ätherisches Öl ist, enthält es viele Nährstoffe und chemische Verbindungen kann die allgemeine Gesundheit fördern. Es wird angenommen, dass Kokosöl das Immunsystem stärken kann, was dazu beitragen wird, die Staphylokokkeninfektion zu bekämpfen. Es ist wichtig, sicherzustellen, reines oder reines Kokosnussöl zu bekommen, da es viele andere Arten gibt, die zusätzliche unerwünschte Chemikalien tragen.

Basilikumöl: Dieses ätherische Öl kann sowohl für die Gesundheit als auch für das Kochen verwendet werden. Oberflächlich ist Französisch Basilikum am besten durch Aromatherapie verwendet. Es wirkt auch abschwellend, antiseptisch, Muskelrelaxans und hat entzündungshemmende Eigenschaften, so dass es ideal für die Verringerung von Schmerzen durch Entzündungen ist.

Weihrauch: Weihrauch ist ein gutes heilendes ätherisches Öl, hilft bei der Schmerzlinderung im ganzen Körper Karosserie. Es wird angenommen, dass es Leukotriene blockiert - Substanzen, die entzündliche Reaktionen im Körper auslösen. Dieses ätherische Öl kann auch als mildes Beruhigungsmittel wirken, was es ideal für Stressabbau macht.

Ingwer: Dieses Wurzelgewürz ist seit langem dafür bekannt, dass es beim Verzehr viele gesundheitsfördernde Wirkungen hat, aber das Öl kann auch äußerlich verwendet werden Auch auf der Haut dank der antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Ingwer. Staphylokokken-Infektionssymptome können von der Anwendung profitieren.

Behandlung von Hautausschlägen und Blasen: Hilft Schmerzen und Schwellungen aufgrund von Staphylokokken-Infektionen zu lindern.

  • Mit einem sauberen Waschtuch in warmem Wasser einweichen und komprimieren gegen den Ausschlag.
  • Um zu verhindern, dass sich Flüssigkeit in der betroffenen Region ansammelt, den schmerzhaften oder geschwollenen Bereich anheben.
  • Es kann hilfreich sein, steife Bereiche sanft zu dehnen, damit sie nicht steifer werden.
  • Lose und atmungsaktiv tragen Kleidung zur Vermeidung von Hautausschlag.
  • Vermeiden Sie Hautreizstoffe, die den Heilungsprozess hemmen können. Dazu gehören Körperseifen, Waschmittel, Parfums und bestimmte Lotionen.
  • Sprechen Sie mit Ihrem Arzt, um ein Gutachten einzuholen und zu erfahren, ob die Verwendung von ätherischen Ölen wie Lavendel hilfreich sein kann.

Vorbeugung gegen Staphylokokken Tipps

Staphylokokkenprävention Tipps:

  • Waschen Sie Ihre Hände regelmäßig

  • Halten Sie Wunden gut abgedeckt
  • Tampons häufig wechseln und nicht zu lange lassen
  • Keine persönlichen Gegenstände wie Zahnbürsten teilen
  • Waschen Kleidung und Bettzeug in heißem Wasser
  • Sicherstellen, dass die Speisen richtig gekocht sind
  • Vermeiden des Kontakts mit Personen mit bekannter Staphylokokkeninfektion

Die folgenden Tipps können Ihnen dabei helfen, eine Staphylokokkeninfektion erfolgreich zu verhindern.

Diese Information teilen

Die Lebensmittel, die Sie vor Alzheimer schützen
Können Ihre Körperbehaarung ein ernstes Gesundheitsproblem aufdecken?

Lassen Sie Ihren Kommentar