Geschwollene Dickdarm-Behandlung: Hausmittel und Lebensmittel zu essen
Krankheiten

Geschwollene Dickdarm-Behandlung: Hausmittel und Lebensmittel zu essen

auf der Suche Behandlung des geschwollenen Darms kann oft dazu führen, dass Sie rezeptfreie Medikamente nehmen, um die Symptome zu lindern. Während nicht alle Fälle eines geschwollenen Doppelpunktes allein verwaltet werden sollten, gibt es einige Fälle, in denen die Symptome mild genug sind, dass ein paar Änderungen an Ihrem Lebensstil helfen können, den Zustand zu kontrollieren.

Fälle von geschwollenem Doppelpunkt, die das Ergebnis sind von Autoimmunkrankheiten sollte von einem ausgebildeten Fachmann gehandhabt werden. Dies sind Fälle, in denen das Immunsystem des Körpers sich selbst angreift, wobei der Darm das Hauptziel ist. Aber nicht alle Fälle von geschwollenem Dickdarm sind auf solche Umstände zurückzuführen; stattdessen können sie durch Dinge verursacht werden, die Sie im täglichen Leben verändern können.

Geschwollene Dickdarmbehandlung

Bei geschwollenem Dickdarm aufgrund von Verstopfung

Möglicherweise eine Folge einer schlechten Ernährung, bestimmter Medikamente, Stress, oder sogar eine Erkrankung des Dickdarms. Häufige Symptome sind Unterbauchschmerzen und / oder Übelkeit. Die Einnahme eines Abführmittels oder Stuhlweichmachers hilft zur Linderung Ihrer Verstopfung und wird von Ärzten häufig bei chronischen Verstopfungen empfohlen.

Durch chronische Darmentzündung

Störungen wie Morbus Crohn kann schwere und häufige Durchfälle aufgrund einer übermäßigen Darmentzündung verursachen. Diese Bedingung sollte mit Hilfe von medizinischen Fachleuten verwaltet werden; Sie verschreiben wahrscheinlich verschreibungspflichtige Medikamente, die zur Vorbeugung von Entzündungen und zur Heilung des Dickdarms beitragen.

Durch das Reizdarmsyndrom

Ein Zustand, der starke Bauchkrämpfe und einen geschwollenen Dickdarm verursachen kann. Reizdarmsyndrom ist oft mit Stress und Angst verbunden. Anti-Angst-Medikamente von Ihrem Arzt zur Verfügung gestellt können helfen, die Symptome zu lindern. Es wird auch empfohlen, kleine Mahlzeiten zu sich zu nehmen und Stimulanzien zu meiden.

Getränke

Bei starkem Durchfall ist es sehr wichtig, dass man hydratisiert bleibt. Ihr Stuhl enthält viel Wasser und wenn Sie an Durchfall leiden, gehen viel Wasser und Elektrolyte verloren, was zu Dehydrierung führt. Es wird empfohlen, während dieser Zeit genügend Wasser und / oder Sportgetränke zu trinken, um das wieder aufzufüllen, was Sie verloren haben.

Probiotika und Milchprodukte

Fermentierte Milchprodukte enthalten Probiotika, nützliche lebende Bakterien, die Ihre Darmbakterien ausbalanciert und funktionell halten. Es ist am besten, fettarme und leicht verdauliche Milchprodukte wie Joghurt zu wählen.

Körner

Diese enthalten eine Fülle von unlöslichen Ballaststoffen, die den Stuhl auffüllen und die Nahrung viel schneller durch den Körper transportieren. Es wird jedoch empfohlen, die Menge an Getreide in der Nahrung zu begrenzen, wenn Sie an Durchfall leiden.

Weiche oder verarbeitete Produkte

Wenn Sie Ihr Gemüse dämpfen oder in Dosenform kaufen, hilft dies, einen übermäßigen Verbrauch unlöslicher Ballaststoffe zu verhindern zur Verhinderung übermäßigen Stuhlgangs.

Leinsamen

Eine reichhaltige Quelle an Antioxidantien, Leinsamen helfen dabei, Unreinheiten und schädliche Blockaden aus dem Dickdarm zu spülen.

Zitronensaft

Zitronensaft mit starken antioxidativen Eigenschaften hilft bei der Reinigung des Dickdarms Dickdarm von Verunreinigungen und kann bei der Beseitigung von Schadorganismen helfen, die eine Infektion verursachen können. Zitronensaft hilft auch, den Doppelpunkt zu stimulieren und den Stuhlgang zu regulieren.

Salzlösung

Eine Flüssigkeit, die häufig in Krankenhäusern verwendet wird und in den meisten Apotheken gefunden wird, Salzlösung ist eine Mischung aus Wasser und verschiedenen Elektrolyten. Kochsalzlösung kann helfen, den Darm zu stimulieren und toxische Substanzen, angesammelten Abfall, Bakterien und andere Verunreinigungen zu entfernen, die den Doppelpunkt blockieren.

Es ist zwar gut zu wissen, was man zur Behandlung eines geschwollenen Dickdarms braucht, aber zu wissen, was vermieden werden sollte des Behandlungsregimes. Die folgenden Nahrungsmittel werden nicht zur Heilung eines geschwollenen Dickdarms empfohlen: kohlensäurehaltige, koffeinhaltige oder alkoholische Getränke, zähes Fleisch, Nüsse und Bohnen, Vollkornprodukte, rohes Gemüse und Obst.

Spinal-Schlaganfall: Ursachen, Symptome und Behandlung
Ansteckung! Die Behandlungsmöglichkeiten sind bedroht, wenn die Antibiotikaresistenz steigt

Lassen Sie Ihren Kommentar