Toxische Megakolon Ursachen und Symptome
Gesundes Essen

Toxische Megakolon Ursachen und Symptome

Toxic Megacolon ist ein Zustand eines schlecht funktionierenden Dickdarms. Der Begriff Megakolon bedeutet nämlich die atypische Dilatation des Dickdarms, während "toxisch" die Schwere des Problems anzeigt.

Oft eine Komplikation der entzündlichen Darmerkrankung, toxisches Megakolon ist eine seltene und lebensbedrohliche Erkrankung, in der der Dickdarm verbreitert sich schnell innerhalb weniger Tage.

Ursachen von toxischem Megakolon

Die Hauptursache für toxisches Megakolon ist die entzündliche Darmerkrankung (IBD), die mit Schwellungen und Reizungen im Dickdarm und anderen Teilen des Verdauungstraktes einhergeht. Bei IBD kann sich der Doppelpunkt ausdehnen, erweitern und dehnen. Wenn dies auftritt, ist es nicht länger in der Lage, Gas oder Kot aus dem Körper zu entfernen. Der Aufbau von Gas und Kot verursacht schließlich den Bruch des Dickdarms.

An diesem Punkt wird der Zustand ziemlich gefährlich. Wenn der Dickdarm reißt, werden Bakterien im Körper freigesetzt, was zu Infektionen und zum Tod führt.

Andere Arten von Megakolon, die keine Folge von Infektionen oder Entzündungen sind, sind Pseudoobstruktion Megacolon, Kolonileus Megacolon und kongenitaler Kolon Dilatation.

Symptome und Risikofaktoren für toxisches Megakolon

Symptome von toxischem Megakolon sind:

  • Bauchschmerzen
  • Blähungen des Bauches
  • Bauchschmerz
  • Fieber
  • schnelle Herzfrequenz
  • Schock
  • Blutiger oder profuser Durchfall
  • Schmerzhafter Stuhlgang

Der größte Risikofaktor für toxisches Megakolon ist eine entzündliche Darmerkrankung wie Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa. Weitere Risikofaktoren sind eine Infektion des Dickdarms, Ischämie (niedriger Blutfluss zum Dickdarm) und in seltenen Fällen Kolonkarzinom.

Behandlungsmöglichkeiten für toxisches Megakolon

Sie sollten sofort einen Arzt aufsuchen beginnen, Symptome im Zusammenhang mit toxischen Megakolon zu erleben. Ihr Arzt wird Tests durchführen, um die Diagnose zu bestätigen, und auch fragen, ob Sie an chronisch entzündlichen Darmerkrankungen leiden.

Tests zur Diagnose von toxischem Megakolon umfassen Abdomenröntgen, CT und Blutuntersuchungen.

Toxisches Megakolon ist häufig mit einer Operation behandelt werden, die die Reparatur des Dickdarms oder die Entfernung des Dickdarms beinhalten kann. Antibiotika werden nach der Operation verschrieben, um Infektionen und andere Komplikationen abzuwehren.

Eine verzögerte Darmkrebsbehandlung kann für einige Patienten von Nutzen sein: Studie
Norovirus Prävention Studien mit Oregano Öl, Zitronensäure zeigen Versprechen

Lassen Sie Ihren Kommentar