Was verursacht Rückenschmerzen?
Gesundheit

Was verursacht Rückenschmerzen?

Das Gefühl von brennende Rückenschmerzen können sehr lästig und ziemlich schwächend sein. Es gibt viele Gründe, warum Rückenschmerzen entstehen, und die Art des Schmerzes kann ein wichtiger Anhaltspunkt für Ärzte sein, die eine Diagnose suchen.

Während die Rückenschmerzsymptome von Patient zu Patient variieren, ist ein Rückenschmerzgefühl oft die Folge von Muskelverspannungen, dadurch Erwärmung und sogar rötliches Hautbild.

Brennen Rückenschmerzen verursacht

Brennen Rückenschmerzen verursacht durch Wirbelsäulenprobleme: Unsere Wirbelsäule besteht aus mehreren Bandscheiben, die sitzen zwischen den Wirbelknochen. Diese Scheiben können aufgrund von Degeneration oder Verletzung beschädigt werden. Wenn eine dieser Scheiben aus ihrer normalen Position herauswölbt, wird dies als Bandscheibenvorfall bezeichnet und kann zu Rückenschmerzen führen. Der untere Rücken, auch Lendenwirbelbereich genannt, wird als anfälliger für Degeneration, Verletzungen und andere Erkrankungen angesehen. Dies ist vermutlich darauf zurückzuführen, dass dieser Bereich tagsüber stärker beansprucht wird und bei Aktivierungen wie dem Heben von Schwergewichten und Sport stark involviert ist.

Brennende Rückenschmerzen verursacht durch Skelettdefekte: Die Form der Wirbelsäule beeinflusst deine Haltung. Die Wirbelsäule war von Skelett- oder Knochenfehlstellungen betroffen, die sich negativ auf unsere Haltung auswirken und zu Rückenschmerzen führen können. Zustände wie Skoliose, Kyphose oder Lordose können die Wirbelsäulenmuskulatur verändern und sogar Spinalnerven komprimieren, was zu Rückenschmerzen führt.

Brennende Rückenschmerzen verursachen Muskelkrämpfe und -dehnungen: Überdehnung, Reißen oder Verletzungen der Wirbelsäule Muskeln im Rücken können zu einem plötzlichen Spasmus oder einer Belastung führen. Diese treten typischerweise beim Heben schwerer Gegenstände oder bei plötzlichen Bewegungen auf, bei denen Muskeln über ihren normalen Bereich hinaus belastet werden. Wiederholte Belastung oder Verletzung des Rückens kann dazu führen, dass seine Muskeln im Laufe der Zeit schwächer werden, wodurch sie anfälliger für Krämpfe werden.

Brennen verursacht Rückenschmerzen aufgrund von Verletzungen: Starke brennende Rückenschmerzen können die Folge direkter Verletzungen sein das weiche Gewebe, das die Wirbelsäule stützt. Manchmal kann eine Verletzung zu späterer Zeit Beschwerden verursachen. Anhaltende Belastung verletzter Wirbelsäulenstrukturen wie Bandscheiben oder Nerven kann zu Rückenschmerzen führen.

Rückenmuskelschmerzen: Diese Rückenschmerzen werden oft auf eine bestimmte Rückenregion beschränkt als eine Erhöhung der Temperatur in den betroffenen Muskeln. Es ist möglich, dass ein Aufbau von giftigen Chemikalien in der Rückenmuskulatur oder ein entzündlicher Prozess dieses brennende Gefühl verursacht.

Sauerstoffmangel Rückenschmerzen: Wegen mangelnder Blutversorgung würde normalerweise sauerstoffreiches Blut in das Gewebe gelangen. Wenn die Blutzufuhr eingeschränkt oder vollständig unterbrochen wird, sind häufig Gewebeschäden oder sogar der Tod unmittelbar bevorstehend. Muskelschäden können als Hitze, Kribbeln, Schwäche und Taubheit auftreten.

Chemische Radikulitis: Ein entzündlicher Zustand der Nervenwurzel. Es kann durch Ruptur des Annulus fibrosus (Außenseite der Bandscheibe) und Dissemination der Diskusflüssigkeit entlang der Nervenwurzelscheide verursacht werden. Dieser Zustand ist eine Reaktion auf wiederholte Verletzungen der Wirbelsäule. Dies ist häufig bei Personen zu beobachten, die schwere Lasten für ihren Lebensunterhalt aufbringen.

Vorbeugung gegen brennende Rückenschmerzen

Starke brennende Schmerzen im Rückenbereich können sehr unangenehm sein, können aber bis zu einem gewissen Grad verhindert werden. Verschiedene Übungen, um mögliche Rückenschmerzen zu vermeiden und den gesunden Menschenverstand zu nutzen, sind alle Methoden für eine gute Prävention von Rückenschmerzen. Es ist jedoch eine gute Idee, mit einem Arzt zu sprechen, wenn Ihre aktuellen Rückenschmerzsymptome nicht das Ergebnis einer Grunderkrankung sind. Im Folgenden finden Sie einige Tipps, die Ihnen helfen sollen, Rückenschmerzen zu vermeiden:

Übung hilft bei

  • Haltung verbessern
  • Rücken stärken und Flexibilität verbessern
  • Gewicht verlieren oder halten
  • Bietet Stabilität, um Stürze zu vermeiden

Tipps zum Heben und Biegen

  • Holen Sie sich jemanden, der Ihnen hilft, wenn ein Objekt zu schwer oder schwer zu halten ist
  • Geben Sie sich durch Streuen eine breite Basis Ihre Füße auseinander
  • Halten Sie sich beim Anheben so nahe wie möglich am Objekt
  • Beugen Sie sich an Ihren Knien, nicht an der Taille.
  • Spannen Sie Ihre Bauchmuskulatur beim Anheben oder Absenken eines Objekts, um Stabilität zu gewährleisten das Objekt so nah wie möglich an Ihrem Körper.
  • Heben Sie Ihre Beinmuskulatur an, nicht Ihren Rücken.
  • Wenn Sie mit dem Objekt aufstehen, beugen Sie sich nicht nach vorne.
  • Vermeiden Sie beim Biegen für das Objekt Verdrehen es ist, oder trag es.
  • Andere Tipps:

Vermeiden Sie es, für längere Zeit zu stehen. Diejenigen, deren Berufe darauf angewiesen sind, dass sie stehen, versuchen, jede Gelegenheit zu nutzen, sich hinzusetzen oder zu lehnen, um den Rücken frei zu bekommen.

Vermeiden Sie es, High Heels zu tragen. Investieren Sie stattdessen in einen bequemen Schuh mit ausreichender Unterstützung.

  • Achten Sie beim längeren Sitzen darauf, dass Ihr Stuhl einen geraden Rücken mit verstellbarem Sitz und Rücken, Armlehnen und einem drehbaren
  • Sitz hat.
  • Legen Sie ein kleines Kissen oder ein gerolltes Handtuch hinter Ihren unteren Rücken, während Sie sitzen oder fahren. Dies bietet eine Unterstützung der Lendenwirbelsäule bei langen Fahrten.
  • Wenn Sie längere Strecken fahren, können Sie eine Pause einlegen, indem Sie jede Stunde etwa einen Spaziergang machen, um die Rückenmuskulatur zu entlasten.
  • Rauchen aufhören.
  • Gewicht verlieren.
  • Machen Sie regelmäßig Übungen, um Ihre Bauchmuskeln zu kräftigen, da sie Ihren Rumpf stabilisieren.
  • Diagnose und Behandlung von Rückenschmerzen

Brennende Rückenschmerzen sind offensichtlich Es kommt vor und veranlasst Individuen oft, so schnell wie möglich ein sofortiges Heilmittel zu finden. Wenn Sie sicher sind, dass Sie den Grund für die Entstehung des brennenden Rückenschmerzes durch körperlichen Stress kennen, kann die Verwendung von allgemein gebräuchlichen Mitteln eine große Hilfe sein. Im Folgenden finden Sie einige leicht durchzuführende Behandlungen:

Halten Sie an und vermeiden Sie die anzündende Aktivität, die Ihre Rückenschmerzen für ein paar Tage verursacht hat.

  • Wenden Sie Wärme oder Eis auf den Bereich an.
  • Nehmen Sie frei verkäufliche Schmerzmittel wie Ibuprofen oder Paracetamol.
  • Versuchen Sie während des Schlafens in der fötalen Position zusammengerollt zu schlafen. Legen Sie ein Kissen zwischen die Knie, um den Druck zu verringern.
  • Wenn Sie vermuten, dass die Ursache Ihrer Rückenschmerzen etwas ernster ist, wie im Falle eines Bandscheibenvorfalls, wird dringend empfohlen, sofort einen Arzt aufzusuchen. Der Arzt wird Ihre Wirbelsäule vollständig auswerten und bildgebende Untersuchungen wie Röntgen und MRT durchführen, um eine Diagnose zu erhalten. Die Behandlung von schweren Rückenverletzungen wird oft stärkere Schmerzmittel, Physiotherapie und andere Therapien verwenden, um Ihnen zu helfen, wieder normal zu werden.

Ein häufiges Missverständnis ist, dass Bettruhe die beste Vorgehensweise ist, aber oft nicht empfohlen, wenn keine ernsthaften Anzeichen von Rückenschmerzen vorhanden sind, wie etwa der Verlust der Blasen- oder Sphinkterkontrolle. Es hat sich gezeigt, dass ein aktiverer Aufenthalt mit eingeschränkter Bettruhe die Rückenschmerzen fördert.

Essen Sie so, um gesund zu bleiben im Alter
Warum Ihre Freunde wichtiger sind als Sie wissen

Lassen Sie Ihren Kommentar