Yoga für gesunde Nieren: Reduzieren Sie das Risiko von Nierensteinen und verbessern Sie die Nierenfunktion
Gesundheit

Yoga für gesunde Nieren: Reduzieren Sie das Risiko von Nierensteinen und verbessern Sie die Nierenfunktion

Yoga kann von Vorteil sein bei der Förderung der Nierengesundheit. Die Hauptrolle der Nieren besteht darin, die Verschwendung aus dem Körper zu filtern, notwendige Hormone abzusondern und den Blutdruck zu stabilisieren. Die Nieren tragen auch zur Aufrechterhaltung der Homöostase bei, was zeigt, wie wichtig die Nieren für das gesunde Funktionieren des gesamten Körpers sind, nicht nur für das Harnsystem.

Obwohl die moderne Medizin bei der Verbesserung der Behandlung von Nierenerkrankungen einen großen Schritt vorangekommen ist sind natürliche Heilmittel, die auch Erleichterung bieten können. Zum Beispiel kann Yoga ein wirksames Mittel gegen das Risiko von Nierensteinen sein und die Nierenfunktion verbessern.

Yoga fördert das allgemeine Wohlbefinden und eine gesunde Lebensweise. Es ist eine sichere Art der Behandlung von Patienten mit Nierenerkrankungen, da es nicht mit Nebenwirkungen verbunden ist.

Yoga kann verschiedene Organe stimulieren und massieren und so die Gesundheit fördern. In Verbindung mit einer nierenfreundlichen Ernährung kann es zu noch besseren Ergebnissen und einer signifikanten Verbesserung führen.

Wie Yoga den Nieren nützt

Yoga kann die Nierengesundheit verbessern, da es Entspannung bietet und hilft, Wasseransammlungen zu kontrollieren. Plus, es ist verbunden mit besserem Schlaf und Stabilisierung der Herzfrequenz. Ein weiterer Vorteil von Yoga für die Nieren ist die Reduzierung von Stress für Körper und Geist. Einige Positionen fördern die innere Reinigung, was wiederum dazu beiträgt, Giftstoffe aus dem Körper zu entfernen. Durch regelmäßiges Yoga können die Patienten eine verbesserte Gesundheit, eine bessere Durchblutung und eine stärkere Entgiftung erfahren.

Yoga-Posen für die Nierengesundheit

Rückenbeugen: Führen Sie diesen Schritt mit dem Arm über dem Kopf auf dem Rücken aus. Beugen Sie die Knie und stellen Sie sicher, dass Ihre Füße flach auf dem Boden liegen. Drücken Sie nun Ihre Hände nach unten und drücken Sie sich nach oben, so dass Sie sich in einer umgedrehten U - oder einer Brücke befinden. Dein Kopf sollte zwischen deinen Armen baumeln. Halten Sie diese Position für einige Sekunden gedrückt.

Erhöhte Beinhaltung: Strecken Sie Ihre Arme auf dem Rücken über dem Kopf. Jetzt heben Sie beide Beine direkt nach oben, so dass Sie auf Ihre Zehen starren. Ihr Körper sollte in einem 90-Grad-Winkel sein.

Restorative Pose: Dies wird mit der Verwendung von gefalteten Decken und Handtüchern abgeschlossen. Sie müssen ein oder zwei Bettdecken falten und sie übereinander stapeln. Sie wollen auch ein Handtuch aufrollen. Während du auf deinen Knien liegst, legst du dich nach vorne auf die gefalteten Decken und legst das Handtuch unter den oberen Teil deiner Knöchel, um dich zu stützen.

Windlösende Pose: Bringe die Knie an deinen Rücken und an deinen Rücken halte dich auf deine Knie. Wenn möglich, falte deinen Nacken, so dass dein Kinn fast berührt oder deine Knie berührt.

Atmende Pose: Sitze auf deinem Po, falte deine Beine ein und ruh dich auf jedem Knie aus. Schließe deine Augen und konzentriere dich auf deinen Atem.

Indem du diese Yoga-Posen in dein tägliches Leben integrierst, kannst du deine Nierenfunktion und dein allgemeines Wohlbefinden steigern.

4 Alltägliche Lebensmittel, die Superfoods ersetzen können
Wie senkt Kalium den Blutdruck?

Lassen Sie Ihren Kommentar